Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Sachenbacher-Stehles Bruder: "Sie würde niemals dopen"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Doping bei Olympia  

Sachenbacher-Stehles Bruder: "Sie würde niemals dopen"

21.02.2014, 14:43 Uhr | dpa, sid

Sachenbacher-Stehles Bruder: "Sie würde niemals dopen". Evi Sachenbacher-Stehle soll positiv auf eine verbotene Substanz getestet worden sein.  (Quelle: dpa)

Evi Sachenbacher-Stehle soll positiv auf eine verbotene Substanz getestet worden sein. (Quelle: dpa)

Evi Sachenbacher-Stehle soll bei den Winterspielen in Sotschi positiv auf ein verbotenes Mittel getestet worden - für den Bruder der Biathletin absolut unvorstellbar: "Sie hat sich nichts vorzuwerfen. Sie verachtet sowas und würde niemals dopen", sagte Josef Sachenbacher der "Bild".

Die Biathletin ist nach dpa-Informationen in der A-Probe auf ein verbotenes Mittel getestet worden, die Analyse der B-Probe steht noch aus. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) bestätigte bislang nur einen positiven Test bei einem deutschen Olympia-Teilnehmer, nannte aber keinen Namen.

Sachenbacher-Stehle war 2006 am Tag vor der Eröffnung der Winterspiele in Turin wegen erhöhter Blutwerte mit einer fünftägigen Schutzsperre belegt worden und musste beim Auftaktrennen der Ski-Langläuferinnen zuschauen. "Das wird wieder genau so wie in Turin sein. Damals war ihr Hämoglobin-Wert erhöht. Das passiert ihr immer in der Höhe. Und so wird das auch dieses Mal sein. Die B-Probe wird das bestätigen", sagte Josef Sachenbacher.

Pichler: Verunreinigte Energieriegel sind schuld

Dagegen glaubt Wolfgang Pichler, Russlands Biathlon-Trainer, an eine andere Erklärung für die positive A-Probe: "Wenn es stimmt, was ich gehört habe, hat sie verunreinigte Energieriegel genommen", sagte Pichler in der ARD.

Pichler zufolge müsse man nun die Verantwortlichen fragen: "Wie kann man den Sportlern so etwas geben?" Pichler stellte vor dem Start der Frauen-Staffel fest: "Ich bin natürlich auch schockiert wie alle Deutschen."

Peiffer: "Ich kann es gar nicht glauben"

Die Biathleten reagierten entsetzt auf den positiven Test. "Ich habe es gerade auf dem Handy gelesen. Und kann es gar nicht glauben", sagte der ehemalige Sprint-Weltmeister Arnd Peiffer. Der für die abschließende Männer-Staffel am Samstag als Schlussläufer vorgesehene Simon Schempp stellte fest: "Ich habe es gerade mitgekriegt. Das ist ein extremer Schock. Mehr kann ich dazu nicht sagen."

Auch Kombinations-Olympiasieger Eric Frenzel konnte die Hiobsbotschaft kaum glauben. "Das ist ein ganz schöner Hammer", sagte der 25-Jährige der ARD. Alle seien überrascht, dass es so etwas in Deutschland geben könne, da das Doping-Kontrollsystem einfach viel zu gut sei. "Von daher hat es einem schon die Füße vom Boden gezogen", erklärte Frenzel, einen Tag nach dem Silbermedaillengewinn mit dem Team der Nordischen Kombinierer.

Anzeige 
Jobs in der Sportbranche

Finden Sie jetzt interessante Jobs in der Sportbranche. Jobsuche starten

Dagmar Freitag, Vorsitzende des Sportausschusses im Bundestag, reagierte hingegen trotz der Hiobsbotschaft relativ gelassen. "Wer sich so lange mit der Dopingproblematik beschäftigt wie ich, ist so leicht nicht mehr zu schockieren. Also ist die Nachricht weder wirklich schockierend noch überraschend", sagte sie. Allerdings müsse man vor einer endgültigen Bewertung abwarten, was die Öffnung der B-Probe ergeben werde.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal