Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Vesper: Durchsuchungen im Dopingfall Sachenbacher-Stehle

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia  

Vesper: Durchsuchungen im Dopingfall Sachenbacher-Stehle

22.02.2014, 10:54 Uhr | dpa

Vesper: Durchsuchungen im Dopingfall Sachenbacher-Stehle. Michael Vesper will den Fall Sachenbacher-Stehle aufarbeiten.

Michael Vesper will den Fall Sachenbacher-Stehle aufarbeiten. Foto: Christian Charisius. (Quelle: dpa)

Sotschi (dpa) - Im Dopingfall Evi Sachenbacher-Stehle hat es nach Angaben des deutschen Chef de Mission Michael Vesper Durchsuchungen gegeben. Dies teilte Vesper auf der Bilanzpressekonferenz des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) in Sotschi mit.

Die zweimalige Langlauf-Olympiasiegerin Sachenbacher-Stehle wurde in Sotschi positiv auf ein Stimulanzmittel getestet, das in einem Nahrungsergänzungsmittel enthalten gewesen sein soll. "Es ist klar, dass das Umfeld untersucht werden muss, wer das Zeug besorgt hat und mit welchen Kenntnissen", erklärte Vesper.

Die Staatsanwaltschaft München I hat unterdessen Ermittlungen gegen unbekannt eingeleitet. Zur Sicherung möglicher Beweismittel durchsuchten Beamte den Bundesstützpunkt der Biathleten in Ruhpolding sowie zwei private Gebäude, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft sagte.

Zur Sicherung möglicher Beweismittel durchsuchten Beamte den Bundesstützpunkt der Biathleten in Ruhpolding sowie zwei private Gebäude, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft sagte. In einem der Gebäude seien Nahrungsergänzungsmittel gefunden worden. Es sei noch unklar, ob sie in einem Zusammenhang mit dem Dopingfall Sachenbacher-Stehle stehen.

Der Sprecher betonte, dass sich die Ermittlungen nicht gegen die Sportlerin richteten. Ermittelt wird wegen unerlaubten Inverkehrbringens von Arzneimitteln zu Dopingzwecken im Sport. Nähere Angaben machte die Staatsanwaltschaft angesichts der laufenden Ermittlungen nicht.

Vesper sagte in Sotschi, die Nahrungsergänzungsmittel seien nicht vom deutschen Team verabreicht worden: "Das war ihre private, persönliche Entscheidung. Sie hat gesagt, dass sie mit einem Mentaltrainer zusammenarbeitet, von dem sie die Produkte bekommen hat", berichtete Vesper.

Sachenbacher-Stehle war am Freitag aus der deutschen Olympia-Mannschaft ausgeschlossen worden und abgereist. Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat den Ausschluss der 33-Jährigen von den Spielen mittlerweile bestätigt und sie für den Massenstart und die Mixed-Staffel bei Olympia nachträglich disqualifiziert. Die vierten Plätze in beiden Wettbewerben sollen aus den Ergebnislisten gestrichen werden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal