Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

DOSB lehnt Boykott der Olympia-Schlussfeier ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia  

DOSB lehnt Boykott der Olympia-Schlussfeier ab

22.02.2014, 15:58 Uhr | dpa

DOSB lehnt Boykott der Olympia-Schlussfeier ab. Michael Vesper ist gegen einen Boykott der Schlussfeier.

Michael Vesper ist gegen einen Boykott der Schlussfeier. Foto: Christian Charisius. (Quelle: dpa)

Sotschi (dpa) - Die deutsche Olympia-Mannschaft wird am Sonntag an der Schlussfeier der XXII. Winterspiele in Sotschi teilnehmen. Einen Boykott-Aufruf des französischen Philosophen Bernard-Henri Lévy wies Chef de Mission Michael Vesper zurück.

"Wir halten generell einen Boykott nicht für ein geeignetes Mittel. Deshalb werden wir an der Schlussfeier teilnehmen", sagte Vesper in Sotschi. Levy hatte in einem Beitrag für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" zum Boykott aufgerufen ("Verlasst Sotschi!"). Er hatte dies mit den Bildern vom blutigen Machtkampf in der Ukraine begründet.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal