Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Rekordmann Selänne führt Finnland zu Bronze

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia  

Rekordmann Selänne führt Finnland zu Bronze

22.02.2014, 20:49 Uhr | dpa

Rekordmann Selänne führt Finnland zu Bronze. Für Teemu Selänne war es wohl sein letztes Match bei Olympia.

Für Teemu Selänne war es wohl sein letztes Match bei Olympia. Foto: Larry W. Smith. (Quelle: dpa)

Sotschi (dpa) - Aufgereiht wie Schuljungen standen Finnlands Eishockey-Cracks da, warteten auf ihre Medaillen und blickten immer wieder ungläubig hoch zum Videowürfel. Dort stand das Resultat ihrer famosen Partie um Bronze gegen die USA: 5:0 (0:0, 2:0, 3:0).

Die Medaillen-Abonnenten aus dem hohen Norden haben sich auch bei den Olympischen Winterspielen 2014 ihr Edelmetall abgeholt und nach der verpassten Finalteilnahme zumindest mit Bronze getröstet.

Angeführt von Rekordmann Teemu Selänne demütigte das Suomi-Team die Amerikaner und heimste die sechste Medaille bei zuletzt acht Spielen ein. Altmeister Selänne per Doppelpack (22./50. Minute), Jussi Jokinen (22.), Juuso Hietanen (47.) und Olli Maatta (54.) erzielten in Sotschi die Treffer zum Kantersieg.

Um 18:27 Uhr hängte IOC-Mitglied Juan Antonio Samaranch junior Selänne dessen vierte Medaille um - mehr hatte noch keiner geschafft. Auf der Ehrenrunde ballte der 43-Jährige die Fäuste und winkte ins Publikum - es war wohl sein letztes Match bei Olympia. "Ich bin so stolz auf unser Team", sagte der Routinier, der vor dem Spiel eine Rede vor der Mannschaft gehalten hatte. "Niemand hat an uns geglaubt, aber ich wusste, wir verdienen mehr als Platz vier."

Den USA misslang der Versuch, erstmals seit 1972 in Sapporo eine olympische Medaille außerhalb Nordamerikas zu gewinnen. Die Stars aus der NHL zeigten in der "Bolschoi"-Halle trotz des kräftezehrenden Halbfinales nur 22 Stunden zuvor gegen Kanada (0:1) lange einen beherzten Auftritt, blieben aber im Gegensatz zu den Partien in der Vorrunde im Abschluss glücklos. Erst als Selänne und Co. im Finish keine Gnade zeigten und weiter trafen, gaben sich die Amerikaner auf. "Die Finnen haben fantastisch gespielt", musste US-Trainer Dan Bylsma einräumen. "Jetzt fühlt es sich so an, als hätten wir das Turnier umsonst gespielt", sagte Paul Stastny.

Zuvor hatte Goalie Tuukka Rask, der nach seinem Ausfall im Halbfinale gegen Schweden (1:2) in den Kader zurückgekehrt war, die US-Profis mit einigen überragende Paraden zur Verzweiflung gebracht.

In einem spektakulären und rasanten Match sorgten die Finnen zu Beginn des zweiten Drittels mit einem Doppelschlag innerhalb von elf Sekunden für die ersten Tore. Zunächst schloss Selänne einen Konter mit der Rückhand ab und schraubte damit seinen eigenen Rekord als ältester Torschütze der olympischen Eishockey-Historie auf 43 Jahre, sieben Monate und 19 Tage. Danach staubte Jokinen nach dem schnellen Bully-Gewinn auf Zuspiel von Jori Lehtera zum 2:0 ab.

Die Amerikaner waren geschockt - ließen sie doch auch selbst in der Offensive beste Torchancen ungenutzt. Patrick Kane wurde vor 9052 Zuschauern zur tragischen Figur, als er gleich zwei Penaltys vergab: Im ersten Drittel brachte er den Puck nicht über den Schoner von Rask (19.). Im zweiten Drittel schoss Kane die Scheibe gegen den Pfosten (27.). Auswahlkollege T.J. Oshie war in der Vorrunde im Topspiel gegen Russland mit vier verwandelten Penaltys noch ein historisch einmaliger Auftritt gelungen - Kane hatte dagegen kein Glück.

Im dritten Drittel präsentierten sich die Finnen dann im Powerplay als gnadenlos. Zunächst traf Hietanen per Weitschuss just in der Sekunde, als Unglücksrabe Kane gerade von der Strafbank zurückkehrte. Zehn Minuten vor Schluss netzte Selänne aus kurzer Distanz ein, und Maatta machte die US-Demütigung wieder in Überzahl perfekt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal