Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Olympia 2014: Ole Einar Björndalen bekräftigt Rücktrittsabsichten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia 2014  

Karriereende: Björndalen bekräftigt Rücktrittsabsichten

23.02.2014, 14:42 Uhr | dpa

Olympia 2014: Ole Einar Björndalen bekräftigt Rücktrittsabsichten. Ole Einar Björndalen holte insgesamt 13 Medaillen bei Winterspielen.

Ole Einar Björndalen holte insgesamt 13 Medaillen bei Winterspielen. Foto: Valdrin Xhemaj. (Quelle: dpa)

Krasnaja Poljana (dpa) - Eine Überraschung ist es nicht, ein großer Verlust für den Biathlon-Sport schon: Superstar Ole Einar Björndalen wird nach dieser Saison seine einmalige Karriere beenden.

Der erfolgreichste Winter-Olympionike bekräftigte im ARD-Interview seine Rücktrittsgedanken. "Es sind noch drei Weltcups. Dann ist die Saison vorbei und mein Ziel ist es, aufzuhören", sagte der Norweger. Bereits vor der Saison hatte der Rekordweltmeister angedeutet, Ski und Gewehr an den Nagel zu hängen.

Bei Olympia 2014 in Sotschi löste Björndalen mit Gold im Sprint und in der Mixed-Staffel seinen Landsmann und Langläufer Björn Daehlie als Olympia-Rekordgewinner mit insgesamt 13 Medaillen ab. Björndalen gewann in seiner einmaligen Karriere achtmal Olympia-Gold, viermal Silber und einmal Bronze. Was er in Zukunft machen will, weiß er noch nicht. "Ich habe im Sommer viel überlegt, was ich machen soll. Aber es ist sehr schwierig, einen neuen Weg zu finden", bekannte der in die IOC-Athletenkommission gewählte Björndalen und ergänzte: "Man muss sich wirklich ein bisschen Zeit und nicht die erste Chance nehmen. Ich bin in diesem Sport, seit ich 12 bin und hatte den Fokus nur auf dem Sport. Dann ist es wichtig, einen Überblick zu haben und sich neue Ziele zu setzen."

Mit 40 Jahren und 12 Tagen hatte Björndalen im Auftakt-Sprint von Sotschi gesiegt und ist damit der älteste Teilnehmer bei Winterspielen, der je einen Einzel-Wettbewerb gewann. "Dieses Gefühl, es mit 40 zu schaffen, ist wirklich einmalig. Das ist pure Gänsehaut", erzählte der sechsmalige Weltcup-Gesamtsieger und 19-malige Weltmeister.

Angesichts seiner zahllosen Erfolge, darunter 94 Weltcupsiege (93 Biathlon, 1 Langlauf), bekam er einst von der heimischen Presse den Spitznamen "Kannibale". "Es ist vielleicht kein schönes Wort, aber im Sport nehme ich es als Kompliment. Ich werde nie satt. Jedes Rennen ist ein purer Adrenalin-Kick", sagte Björndalen über seinen unbändigen Siegeswillen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal