Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: Bayern München überrollt auch Hannover 96

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nullnummer in Frankfurt  

Bayern München überrollt auch Hannover 96

23.02.2014, 19:09 Uhr | t-online.de, dpa

Bundesliga: Bayern München überrollt auch Hannover 96. Thomas Müller bejubelt das 1:0 für den FC Bayern. (Quelle: dpa)

Thomas Müller bejubelt das 1:0 für den FC Bayern. (Quelle: dpa)

Auch Hannover 96 konnten dem übermächtigen FC Bayern München kein Bein stellen. Die Niedersachsen unterlagen am 22. Bundesliga-Spieltag dem deutschen Rekordmeister mit 0:4 (0:2). Der ungeschlagene Tabellenführer schaffte damit seinen 14. Sieg in Serie. Im zweiten Sonntagsspiel trennten sich Eintracht Frankfurt und der SV Werder Bremen torlos 0:0.

Das Remis hilft beiden Teams im Abstiegskampf allerdings nicht wirklich weiter. Die Eintracht steht mit nun 22 Zählern auf Rang 13, Werder folgt mit der gleichen Punktzahl auf Rang 14.

In Hannover machten Thomas Müller (25. Minute) sowie Thiago Alcantara (34.) bereits frühzeitig alles klar für den FCB. Erneut Müller (59.) sowie Mario Mandzukic erzielten die weiteren Treffer für die Bayern, bei denen Bastian Schweinsteiger erstmals seit langer Zeit wieder in der Anfangsformation stand.

Einstand nach Maß für Slomka

Bereits am Samstag hatte der VfL Wolfsburg im Spitzenspiel Bayer Leverkusen mit 3:1 (1:1) bezwungen. Der Hamburger SV sendet im Kampf gegen den Abstieg ein deutliches Lebenszeichen. Die Hanseaten besiegten sensationell Borussia Dortmund mit 3:0 (1:0) und bescherten damit ihrem neuen Coach Mirko Slomka einen Einstand nach Maß. Es war der erste Sieg des HSV seit dem 24. November 2013, als man gegen Hannover 96 gewinnen konnte. Kurios: Auf der Trainerbank der Niedersachsen saß damals Mirko Slomka.

Enttäuschung dagegen bei Borussia Mönchengladbach. Trotz eines Blitzstarts und einer zwei Tore-Führung zur Pause, reicht es für das Team von Lucien Favre gegen die TSG Hoffenheim am Ende nur zu einem 2:2 (2:0). Damit warten die Fohlen 2014 immer noch auf den ersten Bundesliga-Dreier.

Kurioser Abstiegskampf in Nürnberg

Dagegen setzt der 1. FC Nürnberg seine Erfolgsserie fort. Die Franken zeigen Charakter und halten Eintracht Braunschweig im Kampf gegen den Abstieg auf Distanz. Trotz einer frühen Roten Karte gegen Per Nilsson in der 32. Minute und einem 0:1-Rückstand kam der Club noch einmal zurück und gewann mit 2:1 (0:1). Mann des Tages war in einem ebenso dramatischen wie kuriosen Spiel Nürnberg-Keeper Raphael Schäfer. Der 35-Jährige Mannschaftskapitän konnte gleich zwei Elfmeter parieren. Aber auch Nürnberg vergab einen Strafstoß.

Stuttgart verliert erneut

Die Krise beim VfB Stuttgart wird immer größer. Die Schwaben verlieren gegen Hertha BSC mit 1:2 (1:1) und stecken damit tief im Abstiegskampf. Sandro Wagner stürzte den Gastgeber mit einem Treffer in der Schlussphase in eine kollektive Depression. Ein packendes Duell lieferten sich der SC Freiburg und der FC Augsburg. Am Ende heiß es nach einer spannenden Partie im Breisgau 4:2 (1:1) für die Gäste. Andre Hahn setzte mit seinem zehnten Saisontreffer den Schlusspunkt. Bereits am Freitag trennten sich Schalke und Mainz 0:0.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal