Sie sind hier: Home > Sport >

Bob-Debakel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bob-Debakel

23.02.2014, 18:00 Uhr | dpa

. Maximilian Arndt (Quelle: dpa)

Maximilian Arndt (Quelle: dpa)

Die deutschen Bobpiloten sind erstmals seit 50 Jahren ohne Medaille bei Olympischen Winterspielen geblieben. Nach der Pleite der Zweierbobs belegte Weltmeister Maximilian Arndt in Krasnaja Poljana als bester des deutschen Trios in der Viererbob-Entscheidung nur den sechsten Platz.

Ihm fehlten am Ende 43 Hundertstelsekunden zu Bronze. Gold holte sich wie im kleinen Schlitten der Russe Alexander Subkow vor Oskars Melbardis aus Lettland. Zu seiner zweiten Bronzemedaille in Sotschi fuhr der Amerikaner Steven Holcomb. Thomas Florschütz beendete das Olympia-Rennen auf Platz sieben, Francesco Friedrich wurde Zehnter.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video


Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal