Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1 2014: Susie Wolff weiter Testfahrerin bei Williams

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Frauenpower in der Formel 1  

Susie Wolff weiter Testfahrerin bei Williams

24.02.2014, 14:20 Uhr | sid

Formel 1 2014: Susie Wolff weiter Testfahrerin bei Williams. Susie Wolff wird in dieser Saison an zwei Wochenenden für Williams an freien Trainings teilnehmen. (Quelle: imago/Rene Schulz)

Susie Wolff wird in dieser Saison an zwei Wochenenden für Williams an freien Trainings teilnehmen. (Quelle: Rene Schulz/imago)

Die Formel 1 setzt immer mehr auf Frauen-Power. Als erste Frau seit der Italienerin Giovanna Amati 1992 wird Susie Wolff in der kommenden Saison an einem Grand-Prix-Wochenende zum Einsatz kommen. Die Ehefrau von Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff wird an zwei freien Trainingseinheiten am Freitag vor den Rennen am Steuer eines Williams sitzen.

UMFRAGE
Glauben Sie, dass Red Bull die Probleme bis zum Saisonstart in den Griff bekommt?

"2014 verspricht ein sehr wichtiger Meilenstein in meiner Karriere zu werden. Ich bin dankbar für die Unterstützung und den Glauben, den Williams weiterhin an mich hat", sagte die 31-Jährige. Die ehemalige DTM-Pilotin ist seit 2012 bei Williams als Testfahrerin engagiert.

Immer mehr Frauen in der Formel 1

Bei welchen Rennwochenenden Wolff zum Einsatz kommen wird, ließ Williams offen. "Es ist eine Herausforderung, die ich genießen werde", sagte Wolff: "Für mich wird das eine großartige Chance sein, das Team weiter zu unterstützen."

Foto-Serie mit 5 Bildern

Vor zehn Tagen hatte Sauber bekannt gegeben, dass die Schweizer Simona De Silvestro (25) auf einen Renneinsatz ab 2015 vorbereiten wollen. In Monisha Kaltenborn hat Sauber die einzige Teamchefin im PS-Zirkus. Bei Williams gewinnt Claire Williams, Tochter des Teamgründers Sir Frank Williams, als stellvertretende Teamchefin immer mehr an Einfluss.

Lella Lombardi fuhr zwölf Grand Prix

Als bisher einzige Frau konnte Lella Lombardi in der Formel 1 einen Punkt gewinnen. Beim spanischen Grand Prix 1975 in Barcelona, der nach dem schweren Unfall des Kölners Rolf Stommelen vor Halbzeit abgebrochen und deshalb nur mit halber Punktzahl gewertet wurde, belegte sie Platz sechs und bekam dafür 0,5 Zähler gutgeschrieben. Die Italienerin fuhr insgesamt zwölf Grand Prix.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal