Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

CAS-Richter: Sportgerichtshof "massiv angegriffen"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eisschnelllauf  

CAS-Richter: Sportgerichtshof "massiv angegriffen"

26.02.2014, 13:01 Uhr | dpa

München (dpa) - Der renommierte CAS-Richter Dirk-Reiner Martens sieht den Internationalen Sportgerichtshof nach dem Urteil im Fall Claudia Pechstein "massiv angegriffen".

Zugleich betonte Martens am Mittwoch: "Das ist das Urteil eines Gerichts, erster Instanz, in Deutschland. Man wird sehen, ob andere Gerichte zu einem gegenteiligen Ergebnis kommen." Zuvor hatte das Landgericht München I die geschlossenen Schiedsvereinbarungen Pechsteins mit den Verbänden für unwirksam erklärt. Damit stellte die Kammer zugleich das gesamte System der Sportgerichtsbarkeit infrage.

"Da muss man muss sich Gedanken drüber machen, ob man diesen Ausspruch des Gerichtes zum Anlass nimmt, es anders zu machen", sagte Martens, der in München als Anwalt den Eislauf-Weltverbandes ISU vertrat. Andererseits drohe ein Wirrwarr, warnte er. "Dieser (Sportler) geht zum Münchner Gericht, dieser nach Colorado und dieser nach Peking. Und dann wird es vielleicht anerkannt, was die jeweiligen Instanzen gesprochen haben, oder nicht", erklärte Martens. Ein solches rechtliches Durcheinander sei "auch für die betroffenen Athleten schlichtweg nicht hinnehmbar".

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
100,- € Klimabonus beim Kauf von Siemens Produkten
OTTO.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017