Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Eintracht Frankfurt dreht das Spiel gegen den VfB Stuttgart

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spielbericht  

Eintracht Frankfurt dreht das Spiel gegen den VfB Stuttgart

02.03.2014, 19:35 Uhr | dpa

. Eintracht-Joker Jan Rosenthal jubelt über sein Ausgleichstor in der 80. Minute. (Quelle: dpa)

Eintracht-Joker Jan Rosenthal jubelt über sein Ausgleichstor in der 80. Minute. (Quelle: dpa)

Der VfB Stuttgart hat den erhofften Befreiungsschlag leichtfertig verspielt und mit der achten Pleite in Serie einen Vereins-Negativrekord aufgestellt. Nach zwei späten Gegentreffern durch Jan Rosenthal (80. Minute) und Alexander Meier (89.) kassierten die lange Zeit überlegenen Schwaben im Kellerduell eine 1:2 (1:0)-Niederlage bei Eintracht Frankfurt und bleiben mit 19 Punkten als Tabellen-15. in höchster Abstiegsgefahr.

Die Eintracht entfernte sich dagegen mit 25 Zählern ein wenig von den bedrohten Plätzen und verhinderte den nächsten Tiefschlag nach dem bitteren Europacup-Aus gegen den FC Porto und der schweren Verletzung von Leistungsträger Sebastian Rode.

Nach der erneuten Pleite dürften die Diskussionen um Trainer Thomas Schneider weitergehen, zumal der VfB in der nächsten Woche auf Schlusslicht Eintracht Braunschweig trifft. Auch auf Frankfurt wartet beim Tabellen-16. Hamburger SV am nächsten Wochenende ein weiteres Keller-Duell.

Harnik trifft zu Führung

Das Spiel begann für die Schwaben nach Plan. Martin Harnik hatte mit seinem fünften Saisontor in der 31. Minute vor 43.200 Zuschauern in der Commerzbank-Arena die Stuttgarter auf die Siegerstraße gebracht, doch Joker Rosenthal und Meier sorgten für die späte Ernüchterung.

Der Mannschaft von Trainer Armin Veh, der den VfB 2007 noch zur letzten Meisterschaft geführt hatte, waren die Strapazen vom Europacup-Abend gegen Porto anzumerken. Die Eintracht spielte ohne Tempo und erlaubte sich viele Fehler im Aufbauspiel. Erschwerend kam hinzu, dass neben Rode (Knorpelschaden) auch Mittelfeld-Kollege Pirmin Schwegler gelbgesperrt war.

VfB verpasst das zweite Tor

So gelang es dem VfB, der wieder auf Kapitän Christian Gentner zurückgreifen konnte und bei dem erstmals Ex-Nationalspieler Cacau in der Startelf stand, nach gut einer Viertelstunde die Spielkontrolle zu übernehmen. Torchancen stellten sich für die Schwaben aber zunächst nicht ein. Erst Harnik erlöste die deutlich verbesserten Gäste, als er nach Zuspiel von Alexandru Maxim von der Strafraumgrenze traf.

In der Folgezeit waren die Gastgeber zunächst völlig von der Rolle. So besaßen die Stuttgarter bei einem abgefälschten Freistoß von Maxim (33.) und einem Schuss von Cacau (34.) weitere gute Chancen zum zweiten Tor. Die Eintracht erspielte sich dagegen in den ersten 45 Minuten keine einzige echte Tormöglichkeit, mal abgesehen von einem verunglückten Schuss von Alexander Meier (30.).

Aytekin nimmt Elfmeter zurück

Zur zweiten Halbzeit brachte Veh von Pfiffen begleitet Rosenthal für Joselu ins Spiel und stellte auf ein 4-4-2-System um. Doch am Spielverlauf änderte sich so schnell nichts. Die Stuttgarter hatten wenig Probleme, die Frankfurter Angriffsbemühungen zu kontrollieren. So dauerte es bis zur 62. Minute, ehe Stefan Aigner mit einem Kopfball VfB-Keeper Sven Ulreich zu einer Parade zwang.

Hektisch wurde es zehn Minuten später, als Schiedsrichter Deniz Aytekin nach einem Zweikampf zwischen Tranquillo Barnetta und Cacau auf den Elfmeterpunkt zeigte. Nach Rücksprache mit Linienrichter Benjamin Brand revidierte er aber seine Entscheidung. Kurz darauf ließ Maxim die große Chance zum 2:0 vor dem leeren Frankfurter Tor liegen (78.).

Der Fauxpas sollte sich zwei Minuten später rächen, als Rosenthal zuschlug. Und es kam noch schlimmer, als Meier aus kurzer Distanz traf.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal