Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: Union Berlin verpasst den Sprung auf den Relegationsplatz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Arminia schlägt Aue  

Union verpasst den Sprung auf den Relegationsplatz

08.03.2014, 15:02 Uhr | sid, dpa, t-online.de

2. Bundesliga: Union Berlin verpasst den Sprung auf den Relegationsplatz . Simon Terodde (li.) behauptet sich gegen Marvin Matip. (Quelle: dpa)

Simon Terodde (li.) behauptet sich gegen Marvin Matip. (Quelle: dpa)

Der 1. FC Union Berlin hat trotz eines späten Elfmeter-Tores beim 1:1 (0:1) gegen den FC Ingolstadt den Sprung auf den Relegationsplatz drei verpasst. Pascal Groß traf bereits nach 33 Sekunden zur Führung der Schanzer, ehe Torsten Mattuschka dem Hauptstadtklub in der Nachspielzeit (90. +1) noch einen Punkt rettete. Somit bleibt Union (37 Punkte) auf Rang sechs, die Ingolstädter sind nach wie vor Zwölfter mit 30 Zählern.

Im zweiten Spiel konnte sich Arminia Bielefeld dank Fabian Klos (43.) mit 1:0 (1:0) gegen Erzgebirge Aue durchsetzen. Das Kellerkind verschaffte sich mit dem wichtigen Erfolg ein bisschen Luft im Abstiegskampf und schob sich auf Relegationsrang 16 vor. Aue bleibt hingegen 13.

Matip bricht sich das Schlüsselbein

Union Berlin verlor im Kampf um den Aufstieg in die Bundesliga zwar an Boden, rettete aber in letzter Minute immerhin noch einen Punkt dank Union-Kapitän Mattuschka. Die Ingolstädter verloren hingegen Verteidiger Marvin Matip, der sich bei einem Sturz in der Anfangsphase das Schlüsselbein brach und zwei Monate ausfallen wird. Die Berliner verpassten es durch das Remis, direkten Kontakt zu den Aufstiegsrängen zu halten.

Tore am Anfang und am Ende

Die 18.412 Zuschauer im Stadion an der Alten Försterei waren kaum auf ihren Plätzen angelangt, als sich Verteidiger Mario Eggimann einen fatalen Fehler im Spielaufbau erlaubte: Groß ließ sich die Chance zum 0:1 nicht entgehen. Dem frühen Rückstand lief die Heimmannschaft lange vergeblich hinterher, ehe Mattuschka nach Foul von Danilo Soares am eingewechselten Sören Brandy doch noch traf.

Erste Niederlage für Aue im neuen Jahr

Bielefeld konnte im ersten Heimspiel unter dem neuen Trainer Norbert Meier derweil wichtige Punkte verbuchen. Der entscheidende Treffer für den Ex-Bundesligisten durch Klos besiegelte damit die erste Niederlage von Aue seit der Jahreswende. Die Führung, als Klos vor 13.079 Zuschauern nach einem Freistoß von Marc Lorenz mit einem platzierten Kopfball traf, war schon zur Pause hochverdient.

Die Arminia wirkte engagierter und spielte sich gegen die massive Defensive der Gäste einige gute Chancen heraus, brachte den Ball zum Leidwesen der ihrer Fans aber zunächst nicht über die Torlinie.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal