Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Paralympics: Wicker gewinnt völlig überraschend Biathlon-Gold

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Paralympics  

Wicker gewinnt völlig überraschend Biathlon-Gold

11.03.2014, 09:15 Uhr | sid

Paralympics: Wicker gewinnt völlig überraschend Biathlon-Gold. Anja Wicker holt die vierte Goldmedaille für das deutsche Team. (Quelle: dpa)

Anja Wicker holt die vierte Goldmedaille für das deutsche Team. (Quelle: dpa)

Anja Wicker hat bei den 11. Winter-Paralympics völlig überraschend ihr erstes Gold im Biathlon gewonnen. Die 22-Jährige setzte sich über die zehn Kilometer in der sitzenden Klasse durch und holte die vierte Goldmedaille für das deutsche Team. Favoritin Andrea Eskau gab nach insgesamt fünf Fehlschüssen nach dem dritten Schießen auf.

"Das ist der Wahnsinn und eine kleine Sensation - aber völlig verdient. Bei diesen schwierigen Bedingungen hat sie alles abgerufen und hat fehlerfrei geschossen", sagte Friedhelm Julius Beucher, Präsident des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS). "Im Ziel hätte ich sie fast trocken geküsst."

Eskau frühzeitig ausgestiegen

Wicker behielt im dichten Nebel im Laura Biathlon-Center den Durchblick und ließ sich auch von dem stärker werdenden Regen nicht beeindrucken. Die 42-jährige Eskau war unter erschwerten Bedingungen gestartet, wegen eines Asthma-Anfalls in den vergangenen Tagen hatte sie medizinisch betreut werden müssen. Silber sicherte sich Swetlana Konowalowa aus Russland vor der Ukrainerin Ljudmyla Pawlenko.

Für die deutschen Biathleten rettete Wicker den Tag, bei ihrer ersten Paralympics-Teilnahme gelang der Studentin des Sportmanagements gleich der erste große internationale Erfolg. Für Eskau, die das erste deutsche Gold geholt hatte, war das Rennen dagegen frühzeitig beendet. Nach einem kurzen Gespräch mit dem Bundestrainer entschied sie sich am dritten Schießstand zum vorzeitigen Ausstieg.

Rennen wegen schwerer Atemprobleme abgebrochen

"Sie ist noch ein bisschen angeschlagen. Da macht der Ausstieg Sinn", sagte Beucher. Es war für Eskau bereits die zweite Enttäuschung in Folge. Am Sonntag hatte sie im Langlauf einen Asthma-Anfall erlitten und musste das Rennen über zwölf Kilometer nach drei Vierteln der Strecke wegen schwerer Atemprobleme abbrechen. Anschließend war ihr Start im Biathlon lange Zeit fraglich.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal