Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Nico Rosberg optimistisch: "2104 könnte unser Jahr werden"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mercedes-Pilot optimistisch  

Rosberg: "2014 könnte unser Jahr werden"

11.03.2014, 11:21 Uhr | dpa

Nico Rosberg optimistisch: "2104 könnte unser Jahr werden". Nico Rosberg schaut zuversichtlich nach vorne. (Quelle: imago/Thomas Melzer)

Nico Rosberg schaut zuversichtlich nach vorne. (Quelle: Thomas Melzer/imago)

Mercedes-Pilot Nico Rosberg hofft in seinem fünften Jahr bei den Silberpfeilen auf den großen Coup. "Ich habe schon das Gefühl, dass 2014 unser Jahr werden könnte", sagte der 28-Jährige. Nach der Vize-WM 2013 bei den Konstrukteuren müsse man nun den nächsten Schritt machen.

"Ich glaube fest daran, dass wir eines Tages das beste Team der Formel 1 werden können", sagte Rosberg vor dem Saisonauftakt in Melbourne an diesem Wochenende. Nach den vielversprechenden Eindrücken bei den Testfahrten gilt das Mercedes-Team als Favorit beim Großen Preis von Australien. "Ich spüre, dass das Silberpfeilprojekt jetzt voll in Schwung kommt", sagte Rosberg.

Neben seinem Teamkollegen Lewis Hamilton könnte er zum ersten Herausforderer von Titelverteidiger und Vierfach-Weltmeister Sebastian Vettel werden. "Eine Favoritenrolle ist nicht etwas, was wir unter Kontrolle haben - das entscheiden andere Leute", sagte Rosberg.

Großer Preis von Australien 
Mit bis zu 300 km/h durch Melbourne

Drehen Sie mit Vettel und Alonso eine Runde auf dem Albert Park Circuit. Video

Glock glaubt an Mercedes

Zuletzt hatte auch der frühere Formel-1-Pilot Timo Glock im Interview mit T-Online.de bekräftigt, dass er an die Titelchancen der Silberpfeile glaubt. "Ich denke, dass dieses Jahr ein Mercedes den WM-Titel holt", hatte der heutige DTM-Fahrer gesagt.

An Titelverteidiger Sebastian Vettel und seinen Red-Bull-Rennstall glaubt Glock indes nicht: "Für Vettel wird es sehr schwer. Die anderen Teams wie Mercedes oder Ferrari haben über den Winter deutlich bessere Arbeit abgeliefert."

Ecclestone sieht Hamilton vorne

Formel-1-Boss Bernie Ecclestone favorisiert vor dem Saisonauftakt in Melbourne Rosbergs Teamkollegen Lewis Hamilton. "Hamilton wird das erste Rennen gewinnen, und er wird dieses Jahr auch Weltmeister", sagte der 83-jährige der "Sport Bild". Noch vor einem Monat hatte er Rosberg vorne gesehen. Doch der Trumpf des Engländers im stallinternen Duell sei dessen Erfahrung. Der Brite ist für ihn Favorit, "weil er das beste Auto hat und schon mal Weltmeister war".

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal