Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Wasserspringer Klein und Kurjo scheitern im Halbfinale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schwimmen  

Wasserspringer Klein und Kurjo scheitern im Halbfinale

16.03.2014, 12:11 Uhr | dpa

Peking (dpa) - Zum Abschluss des Auftaktmeetings der Wassersprung-Weltserie sind die deutschen Teilnehmer in Peking im Halbfinale gescheitert.

Vom Turm hatte der WM-Dritte Sascha Klein (Dresden) Pech, dass er im stärkeren der beiden Halbfinals an den Start gehen musste. Dort schied er als Vierter mit 482,60 Punkten aus. Bei den Frauen scheiterte die EM-Dritte Maria Kurjo (Berlin) als Achte aus (328,40). Sieger wurden die Chinesen Yuan Cao (579,45) und Huixia Liu (412,90).

Damit blieb es für das Team des Deutschen Schwimm-Verbands (DSV) bei einem Podestplatz im olympischen Wasserwürfel. Zum Auftakt hatten am Freitag die Weltmeister Sascha Klein und Patrick Hausding (Berlin) im Synchronspringen vom Turm Rang zwei belegt. "Wir haben aber bei starker Konkurrenz unser Weltklasseniveau bestätigt", sagte Bundestrainer Lutz Buschkow .

Nächste Station der sechs Meetings umfassenden Serie ist am kommenden Wochenende Dubai. Insgesamt wird ein Preisgeld in Höhe von umgerechnet 555 000 Euro bei der gesamten Serie ausgeschüttet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal