Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Nico Rosberg ist gefahren "wie ein Gott"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Machtdemonstration von Mercedes  

Rosberg ist gefahren "wie ein Gott"

16.03.2014, 15:10 Uhr | sid, dpa

Formel 1: Nico Rosberg ist gefahren "wie ein Gott". Nico Rosberg ist der Triumphator von Melbourne. (Quelle: dpa)

Nico Rosberg ist der Triumphator von Melbourne. (Quelle: dpa)

Während Weltmeister Sebastian Vettel in Melbourne ein Desaster erlebte, hat sich Nico Rosberg mit dem Auftaktsieg in Melbourne zum WM-Favoriten aufgeschwungen. "Was für ein Auto! Mein Silberpfeil ging ab wie sonstwas", jubelte der Mercedes-Pilot, der den vierten Grand Prix seiner Karriere gewann. Ein Extra-Lob gab es von Formel-1-Legende Niki Lauda. "Er ist gefahren wie ein Gott, ohne einen Fehler, alles richtig gemacht", sagte der Aufsichtsratsvorsitzende des Mercedes-Teams.

Während der nach neun Siegen in Serie mit einem Motorschaden früh gescheiterte Vettel bereits bei der Fehleranalyse war, steuerte Rosberg seinen Boliden ganz in Vettel-Manier zum 100. Sieg für einen Mercedes-Motor in der Königsklasse. Von Startplatz drei katapultierte er sich beim Start gleich an die Spitze und dominierte von dort das Rennen nach Belieben, wie man es zuletzt nur vom Weltmeister gesehen hatte.

Die Verlobte als Glücksbringerin

Nach seiner eigenen Machtdemonstration wusste Rosberg auch sofort, bei wem er sich zu bedanken hatte. Kaum aus seinem Mercedes gestiegen, fiel er seiner Verlobten Vivian, die er im Juli heiraten will, überglücklich in die Arme. Sie hatte die Reise ans andere Ende der Welt auf sich genommen, um Rosberg in Melbourne die Daumen zu drücken - und wie schon 2013 in Silverstone und Monte Carlo klappte es dank der Glücksbringerin mit dem Sieg.

Rennanalyse 
Nico Rosberg siegt "mit dem Finger in der Nase"

Die Formel-1-Experten Danner und Wasser analysieren das Australien-Rennen. Video

Von einer Favoritenrolle auf den WM-Titel wollte Rosberg dennoch nichts wissen. "Bis dahin ist es noch ein so langer Weg, ich freue mich jetzt erst einmal nur über den Sieg", sagte der 28-Jährige. Auch Lauda blieb mit Blick auf den Titel noch zurückhaltend: "Es ist noch eine lange Saison, aber ich glaube, die Voraussetzungen für Mercedes und sein Team sind sehr gut."

Sorgen wegen Hamiltons Ausfall

Satte 24,5 Sekunden war Rosberg vor Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo gelandet, der nach dem Rennen wegen zu hohem Spritverbrauchs disqualifiziert wurde. Dabei profitierte Rosberg auch davon, dass sein Teamkollege und Polesetter Lewis Hamilton nach vier Runden wegen Fehlzündungen der Zylinder aussteigen musste.

Da machte sich auch bei Rosberg leichte Sorge breit. "Ich habe jede Runde ein bisschen gezittert und reingehört in den Motor", sagte er. Am Ende aber jubelte der Melbourne-Sieger via Boxenfunk: "Unglaublich, was ihr da für ein Auto gebaut habt."

Der Dank geht ans Team

Schon vor dem Rennen galten die Silberpfeile als haushohe Favoriten, bei den Testfahrten vor der Saison hatten sie den Ton angegeben. Die Umstellung auf die Turbomotoren, die neue Aerodynamik und weitere Details ist dem Werksteam am besten gelungen. "Das Team hat so verdammt hart gearbeitet, dafür geht ein großer Dank an sie", sagte Rosberg.

Der Ausfall Hamiltons trübte die Freude allerdings ein wenig. Auch Rosberg betonte, dass die beiden Wochen bis zum nächsten Rennen in Malaysia (30. März) nun intensiv genutzt werden, "um unser Auto noch schneller und verlässlicher" zu machen. Die Konkurrenz dürfte das mit Grauen hören, denn in Melbourne fuhr Mercedes in einer ganz eigenen Liga.

Die F1 auf der Mercedes-Tribüne 
Top Tickets - Top Gewinne!

Triff' Nico Rosberg oder feiere mit den Stars. Schnell sein lohnt sich! mehr

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal