Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: Borussia Mönchengladbach fertigt Hertha BSC ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

VfB feiert wichtigen Dreier  

Furiose Gladbacher fertigen Hertha BSC ab

22.03.2014, 20:00 Uhr | t-online.de, dpa

Bundesliga: Borussia Mönchengladbach fertigt Hertha BSC ab. Die Spieler von Borussia Mönchengladbach bejubeln den Führungstreffer durch Juan Fernando Arango. (Quelle: dpa)

Die Spieler von Borussia Mönchengladbach bejubeln den Führungstreffer durch Juan Fernando Arango. (Quelle: dpa)

Borussia Mönchengladbach hat im Kampf um die internationalen Startplätze die nächsten wichtigen Punkte eingefahren. Eine Woche nach dem überraschenden 2:1-Sieg bei Borussia Dortmund fertigte die Mannschaft von Lucian Favre am 26. Bundesliga-Spieltag Aufsteiger Hertha BSC mit 3:0 (3:0) ab. Der FC Bayern hatte ebenfalls Grund zum Jubeln - auch wenn der Rekordmeister die Sektkorken trotz eines 2:0 (0:0)-Erfolges beim FSV Mainz 05 zum Titelgewinn noch nicht knallen lassen durfte. Schuld daran waren die Erfolge der Verfolger: Borussia Dortmund gewann mit einer souveränen Vorstellung bei Hannover 96 mit 3:0 (1:0), der FC Schalke 04 geriet beim 3:1 (1:0) gegen Schlusslicht Eintracht Braunschweig noch kräftig ins Schwimmen.

Die Treffer für die Münchner gegen leidenschaftlich kämpfende Mainzer erzielten Bastian Schweinsteiger (82. Minute) und Mario Götze (86.). Glück hatten die Bayern allerdings beim Lattentreffer von Eric Maxim Choupo-Moting (46.). Damit setzt der Rekordmeister seine Serie von nun 18 Siegen in Folge fort. In Gladbach sorgten Juan Fernando Arango (28.), Berlins Adrián Ramos (32., ET) und Raffael (40.) für den zwölften Saisonsieg der Borussia.

Hummels bricht den Bann in Hannover

In Gelsenkirchen brachte Leon Goretzka die Königsblauen gegen Braunschweig in der 17. Minute in Front. Danach hatte Schalke die Partie vermeintlich sicher im Griff, Klaas-Jan Huntelaar traf nach einem abgefälschten Freistoß (65.). Nach dem Anschlusstreffer von Omar Elabdellaoui (82.) wurde es richtig eng, doch Adam Szalai erlöste die Knappen in der Nachspielzeit (90.+3).

Der BVB konnte sich in Hannover auf seine Innenverteidiger verlassen. Den Führungstreffer erzielte Mats Hummels nach Kopfballvorlage von Sokratis. Die beiden Abwehrrecken harmonierten auch hinten prächtig und ließen kein Gegentor zu. Torjäger Robert Lewandowski stellte mit seinem 16. Saisontor endgültig die Weichen für die Schwarz-Gelben, Marco Reus traf zum Endstand (90.+1).

Big Points für Stuttgart

Im Tabellenkeller feierte der VfB Stuttgart beim 1:0 (0:0) gegen den direkten Konkurrenten Hamburger SV einen immens wichtigen Sieg und sorgt damit für große Spannung im Abstiegskampf. Den ersten Erfolg unter Trainer Huub Stevens sicherte der Treffer von Alexandru Maxim (69.).

Im Duell um die internationalen Plätze trennten sich der VfL Wolfsburg und der FC Augsburg mit 1:1 (0:1). Tobias Werner (43.) hatte die Gäste in Führung gebracht, ehe Ivica Olic (81.) in der Schlussphase der Ausgleichstreffer gelang.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Es hätte viel schlimmer enden können 
Dieser Lkw-Fahrer ist nur knapp dem Tod entronnen

Sein Fahrzeug steht auf der Kippe und droht in die Tiefe zu stürzen. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal