Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Champions-League-Auslosung: Viertelfinale 2014 in Europa League steht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker zur CL-Auslosung  

Champions-League-Auslosung: Viertelfinale 2014 steht fest

21.03.2014, 13:19 Uhr | dpa, sid, t-online.de

Champions-League-Auslosung: Viertelfinale 2014 in Europa League steht. Champions-League-Auslosung: Luis Figo (r.) zog die Paarungen für Viertelfinale. (Quelle: dpa/Laurent Gillieron)

Champions-League-Auslosung: Luis Figo (r.) zog die Paarungen für Viertelfinale. (Quelle: Laurent Gillieron/dpa)

Die Auslosung des Viertelfinales in der Champions League ist rum. Im schweizerischen Nyon wurden die Gegner von Titelverteidiger FC Bayern München und Borussia Dortmund ausgelost. Und die haben es in sich.

+++ Viertelfinale Europa League +++

Auch die Partien der Europa League wurden ausgelost. Es kommt zu folgenden Paarungen:

  • AZ Alkmaar - Benfica Lissabon
  • Olympique Lyon - Juventus Turin
  • FC Basel - FC Valencia
  • FC Porto - FC Sevilla
UMFRAGE
Wer gewinnt die Champions League?

Das Viertelfinale findet am 3. und 10. April statt. Das Halbfinale folgt am 24. April und 1. Mai. Zum Finale kommt es am 14. Mai in Turin – mit einem Heimspiel für Juve?

+++ Klopp sieht Vorteil für BVB +++

Borussia Dortmunds Trainer Jürgen Klopp: "Das ist ein gutes Los. Das werden zwei Spiele mit extrem cooler Stimmung. Dass wir zunächst in Madrid spielen, kann ein Vorteil sein. Es ist sicher nicht an der Zeit, jetzt schon die weiße Flagge zu hissen."

+++ Watzke setzt auf Lewandowski +++

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke: "Wir nehmen es wie es ist. Wir haben zwar in der vergangenen Saison viermal gegen Real gespielt, aber wir freuen uns darauf. Im Rückspiel ist auch Robert Lewandowski wieder dabei. Wenn er wieder vier Tore macht, ist alles in Ordnung."

+++ Dante: "Keine Angst vor Manchester" +++

Dante: "Robin van Persie ist ein Weltklassestürmer, aber wir müssen keine Angst vor Manchester haben. Wir sind bereit. Wir müssen in Manchester von der ersten Minute an da sein."

+++ Müller: "Da ist Qualität" +++

Thomas Müller: "Es war klar, dass es im Viertelfinale nur Spitzenspiele geben wird. Es war kein Gegner dabei, von dem ich vorher gesagt hätte, den nehme ich mit Handkuss. ManU hat im Achtelfinale mit einer überragenden Leistung das Ding gegen Piräus noch gedreht. Das zeigt, dass bei ihnen Qualität da ist."

+++ Lahm warnt vor Manchester +++

"Wir dürfen uns nicht von der Tabelle in England blenden lassen. Wir müssen in beiden Duellen unsere Leistung abrufen. Dann haben wir gute Chancen, ins Halbfinale einzuziehen", sagte Bayern-Kapitän Philipp Lahm.

+++ Das war's +++

Kurz und schmerzlos war die Auslosung des Viertelfinales der Champions League. Bayern mit etwas Glück, Dortmund mit Lospech. Wir warten auf die Reaktionen. Derweil die Spiele im Überblick:

  • FC Barcelona - Atlético Madrid (1. und 9. April)
  • Real Madrid - Borussia Dortmund (2. und 8. April)
  • Paris St. Germain - FC Chelsea (2. und 8. April)
  • Manchester United - FC Bayern München (1. und 9. April)

+++ Manchester United - FC Bayern +++

Damit steht auch die letzte Viertelfinal-Partie. Manchester United hat Heimrecht gegen den FC Bayern. Ein gutes Los für die Münchener.

+++ PSG - FC Chelsea +++

Die nächste Partie: Paris St. Germain empfängt den FC Chelsea.

+++ Real - Dortmund +++

Nächstes Los ist Real Madrid... und der Gegner heißt Borussia Dortmund. Das wird schwer für den BVB.

+++ Barca - Atlético +++

Die deutschen Klubs atmen durch. Der Kelch FC Barcelona ist an ihnen vorbeigegangen. Barca trifft auf Atlético Madrid. Ein rein spanisches Duell.

+++ Das erste Los +++

Jetzt wird es ernst: Figo zieht das erste Los. Es ist der FC Barcelona.

+++ Figo ist Losfee +++

In einem Einspieler wird der portugiesische Ex-Weltstar Luis Figo vorgestellt. Figo wird die Lose fürs Viertelfinale der Champions League ziehen. Er ist Botschafter des Endspiel-Ortes Lissabon.

+++ Rummenigge und Watzke sind da +++

UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino tritt auf die Bühne und begrüßt die Anwesenden. Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge und BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke sind vor Ort in Nyon.

+++ Jetzt geht's los +++

12 Uhr - in Nyon beginnt jetzt die Auslosung des Viertelfinales. Die Hymne der Champions League erklingt. Wir sind gespannt.

+++ Im Viertelfinale ist niemand gesetzt +++

Kurz zu den Regularien der Champions-League-Auslosung: Im Viertelfinale sind auch 2014 keine Mannschaften mehr gesetzt. Teams aus dem gleichen Nationalverband können aufeinander treffen, demnach sind Duelle zwischen München und Dortmund oder auf Real und Barca möglich. Heimrecht im Hinspiel hat die Mannschaft, die zuerst gezogen wird.

+++ Kein Feierverbot für die Bayern +++

Der FC Bayern kann bereits am Samstag Deutscher Meister werden - ein Sieg und Mainz sowie Ausrutscher von Borussia Dortmund und Schalke 04 vorausgesetzt. FCB-Coach Pep Guardiola rechnet nicht mit dem Titelgewinn am Wochenende, will bei einem Erfolg seinen Spielern das Feiern aber nicht verbieten. "Wenn es passiert, müssen die Spieler auch feiern. Aber sie sind intelligent und wissen, in zwei Wochen ist das Champions-League-Viertelfinale", sagte Guardiola.

+++ Viertelfinal-Auslosung bei T-Online.de +++

Wir haben in der Redaktion die Auslosung übrigens auch mal - ähnlich hochprofessionell - durchgespielt. Zumindest Borussia Dortmund würde das hier wohl nicht gefallen.

FC Barcelona - FC Chelsea
Manchester United - FC Bayern München
Paris St. Germain - Atlético Madrid
Borussia Dortmund - Real Madrid

+++ Barcelona verliert Rolle an die Bayern +++

Immer wieder Messi: Den Einzug des FC Barcelona in das Viertelfinale der Champions League gegen Manchester City sicherte der argentinische Weltstar quasi im Alleingang. Und dahinter? Toptransfer Neymar steht weiter ein wenig im Schatten des nicht sonderlich groß gewachsenen Lionel. Die Rolle des weltbesten Fußballklubs hat Barca mittlerweile an den FC Bayern verloren. Die Goldene Generation um Xavi (34), Iniesta (29) und Co. wirkt ein wenig in die Jahre gekommen.

+++ Ronaldo macht Real zu Favoriten +++

Die Königlichen sind wieder da - und wie! Im Achtelfinale gegen Schalke 04 untermauerte Real Madrid mit insgesamt neun Toren seine Ansprüche in der Königsklasse. Vor allem Cristiano Ronaldo ist unersättlich. Trotz des bevorstehenden Clasicos gegen den FC Barcelona am Wochenende gönnte sich der Weltfußballer im sportlich unbedeutenden Spiel gegen den FC Schalke 04 keine Auszeit - und stockte im Wettschießen mit Zlatan Ibrahimovic von Paris St. Germain (10) sein Torkonto auf bemerkenswerte 13 Treffer auf.

+++ Chelsea wieder in Form +++

Der FC Chelsea ist nach der Rückkehr von Trainer José Mourinho wiedererstarkt und gilt durchaus als Titelkandidat. Welch unangenehmer Gegner die Blues sein können, musste der FC Bayern bei der Niederlage im "Finale Dahoam" 2012 erfahren. Zwar waren die Blues in der vergangenen Saison in der Königsklasse als erster Titelverteidiger überhaupt bereits in der Gruppenphase gescheitert. Allerdings gelang am Saisonende der Gewinn der Europa League.

+++ ManUnited im Umbruch +++

Manchester United ist einer von zwei Vertretern von der Insel. Doch ausgerechnet der bekannteste und erfolgreichste englische Klub befindet sich im Jahr eins nach Trainer-Legende Alex Ferguson in einer schwierigen Umbruchphase. In der Liga belegt man derzeit nur den siebten Rang. Doch in einem Spiel ist für die Stars um Wayne Roonye, Ryan Giggs oder Robin van Persie immer alles möglich. Das bekam im Achtelfinale Olympiakos Piräus zu spüren, als United das 0:2 aus dem Hinspiel mit einem furiosen Sturmlauf im Rückspiel mit einem 3:0.Sieg wettmachte.

+++ PSG winkt Rekordprämie +++

Ausgestattet mit Scheich-Millionen aus Katar spielt Geld für Paris Saint-Germain keine Rolle. Der französische Klub um Superstar Zlatan Ibrahimovic will nicht nur mitmischen, man will unbedingt die wichtigste Trophäe im europäischen Klub-Wettbewerb. Dass es auch auf dem Platz funktioniert, bekam Bayer Leverkusen im Achtelfinale bereits schmerzhaft zu spüren. Den Profis von Paris Saint-Germain winkt übrigens ein Rekordlohn: Die Bosse aus Katar wollen nach Medienberichten im Falle eines Titelgewinns von Zlatan Ibrahimovic & Co. mit einer Million Euro pro Kopf die höchste Siegprämie der Fußball-Geschichte zahlen.

+++ Atletico wird unterschätzt +++

Auf keinen Fall unterschätzen sollte man Reals Stadtrivalen Atletico Madrid, der erstmals seit 17 Jahren wieder im Viertelfinale des Landesmeistercups steht. Nach einem 1:0-Hinspielsieg deklassierte das Team von Trainer Diego Simeone im Achtelfinal-Rückspiel den AC Mailand mit 4:1 (2:1). Der amtierende spanische Pokalsieger rangiert derzeit auf Platz zwei in der Primera División noch vor dem FC Barcelona. Star der Mannschaft ist Diego Costa. Der 24 Jahre alte Stürmer hat in fünf Champions League-Spielen bereits sieben Mal ins Schwarze getroffen.

+++ UEFA leistet sich vorab Panne +++

Autsch, UEFA! Über den Twitter-Kanal rutschten bereits die Auslosungsergebnisse durch - und wurden wieder gelöscht. Im Internet kursieren allerdings Screenshots des Tweets. Demnach würde das Viertelfinale wie folgt aussehen:

Manchester United - FC Barcelona
Borussia Dortmund - FC Chelsea
Real Madrid - Paris St. Germain
FC Bayern - Atlético Madrid

+++ Darf sich Barca revanchieren? +++

Besonders bitter war das Ausscheiden im Halbfinale für den FC Barcelona mit 0:4 und 0:3 unterlag der spanische Renommierklub dem späteren Champions-League-Sieger aus München und war in beiden Partien klar unterlegen. Gut möglich, dass die Spanier den vermeintlich unschlagbaren Bayern weiter aus dem Weg gehen möchten.

+++ Alte Bekannte unter letzten Acht +++

Gleich fünf Teams der letzten Acht standen schon in der vergangenen Champions-League-Saison im Viertelfinale: Neben den Final-Teilnehmern FC Bayern und Dortmund waren die Spanier von Barcelona und Madrid sowie Paris St. Germain vertreten. Die deutschen und die spanischen Vereine trafen anschließend im Halbfinale aufeinander, PSG verlor gegen Barcelona nach Auswärtstoren. Auch hier stehen mögliche Revance-Duelle im Raum.

+++ Vorschau aufs Viertelfinale +++

Auch abseits des Live-Tickers blicken wir auf das Viertelfinale in der Champions League. In der Vorschau zur CL-Auslosung erfahren Sie alles Wissenswerte, sowie wer Geheimfavorit und wer der eigentliche Außenseiter ist.

+++ Es geht Schlag auf Schlag +++

Viel Zeit zum Durchatmen haben die Teams nicht: Das Viertelfinale wird bereits am 1./2. und 8./9. April ausgespielt. Die Termine für das Halbfinale lauten 22./23. April und 29./30.April. Das Endspiel in Lissabon findet am 24. Mai statt. 

+++ Nur noch Hochkaräter am Start +++

Wirkliches Losglück bei der Auslosung wird allerdings keine der verbliebenen acht Mannschaften in der Champions League. Im Viertelfinale sucht man vergebens nach Außenseitern. Vielmehr sind nur noch Hochkaräter am Start. Neben dem deutschen Duo befinden sich Real Madrid, Atlético Madrid und FC Barcelona (alle Spanien), Manchester United und FC Chelsea (beide England) sowie Paris Saint-Germain im Lostopf.

+++ Deutsches Duell droht +++

Sowohl der FCB und der BVB hoffen auf günstige Lose. Allerdings ist ein direktes Duell zwischen den beiden Klubs möglich. Es wäre die Neuauflage des letztjährigen Endspiels von London. Eine Chance auf Revanche für Dortmund? Mit dem FC Schalke 04 und Bayer Leverkusen scheiterten zwei deutsche Klubs im Achtelfinale.

+++ Gespannte Blicke nach Nyon +++

Guten Morgen. In zwei Stunden startet die Auslosung des Champions-League-Viertelfinales in Nyon. Auf wen treffen der FC Bayern und Borussia Dortmund? Vertreter und Fans beider Klubs schauen mit Spannung auf die Auslosung.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal