Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Deutsche Wasserspringer zum Abschluss ohne Podestplatz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schwimmen  

Deutsche Wasserspringer zum Abschluss ohne Podestplatz

22.03.2014, 16:47 Uhr | dpa

Deutsche Wasserspringer zum Abschluss ohne Podestplatz. Sascha Klein kam im Finale auf den sechsten Rang.

Sascha Klein kam im Finale auf den sechsten Rang. Foto: Friso Gentsch. (Quelle: dpa)

Dubai (dpa) - Die deutschen Wasserspringer sind zum Abschluss der zweiten Weltserien-Station in Dubai ohne Spitzenplatzierung geblieben. Der WM-Dritte Sascha Klein aus Dresden kam am Samstag vom Turm mit 477,30 Punkten nicht über Rang sechs hinaus.

Der Sieg ging mit 537,05 Zählern an den Russen Viktor Minibajew, der Weltmeister Bo Qiu aus China (530,90) knapp bezwang. Bei den Frauen wurde die WM-Fünfte Maria Kurjo aus Berlin mit 330,90 Punkten Fünfte. Die Chinesin Huixia Liu (400,70) feierte einen überlegenen Erfolg.

Die nächste Station der sechsteiligen Weltserie ist vom 25. bis 27. April London. Insgesamt werden bei den jeweiligen Meetings und für die Gesamtwertung zusammen umgerechnet 555 000 Euro an Prämien ausgeschüttet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal