Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: SC Paderborn bezwingt St. Pauli im Verfolgerduell

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sieg im Verfolgerduell  

Paderborn darf weiter von der Bundesliga träumen

25.03.2014, 19:20 Uhr

2. Bundesliga: SC Paderborn bezwingt St. Pauli im Verfolgerduell. Elias Kachunga (li.) behauptet sich gegen Tom Trybull. (Quelle: dpa)

Elias Kachunga (li.) behauptet sich gegen Tom Trybull. (Quelle: dpa)

Der SC Paderborn ist weiter auf Kurs. Die Ostwestfalen setzten sich im Verfolgerduell der 2. Bundesliga mit 3:0 (1:0) gegen den FC St. Pauli durch und haben nun vier Punkte Vorsprung auf den direkten Konkurrenten im Kampf um den dritten Platz. Noch aussichtsreicher im Aufstiegsrennen ist die Spvgg Greuther Fürth, die durch das 4:1 (1:0) gegen Fortuna Düsseldorf den zweiten Tabellenrang festigte und nur noch einen Punkt hinter Spitzenreiter 1. FC Köln liegt, der erst am Mittwoch gegen den Karlsruher SC gefordert ist (ab 17.15 im T-Online Live-Ticker).

In Paderborn brach Mahir Saglik (41.) den Bann und brachte die Gastgeber kurz vor der Pause in Führung. Alban Meha (58.) und Saglik (69./Foulelfmeter) legten in der zweiten Halbzeit nach und machten alles klar für den SC, der weiter von der Bundesliga träumen darf.

In Fürth brachte Ilir Azemi (39./55.) die Gastgeber mit seinem Doppelpack auf die Siegerstraße. Daniel Brosinski (65.) erhöhte sogar für die Franken. Der Düsseldorfer Anschlusstreffer von Charlison Benschop (66.) war zu wenig, zumal Zoltan Stieber (78.) für die Fürther noch einen Treffer drauf packte.

Verschätzt 
Klärungsversuch wird Keeper zum Verhängnis

Eigentlich spielt dieser Torwart gut mit, doch die Aktion geht nach hinten los. Video

Sandhausen dreht die Partie

Unterdessen meldete sich auch der SV Sandhausen im Kampf um den Relegationsrang zurück. Nach dem 2:1 (1:1) gegen Union Berlin haben die Nordbadener nun 40 Punkte auf dem Konto und liegen damit weiterhin sechs Zähler hinter Rang drei. Die Berliner, die durch Christopher Quiring (4.) früh in Führung gegangen waren, steckten dagegen einen Dämpfer ein und fielen hinter Sandhausen zurück. Die Gastgeber hatten durch Danny Blum (7.) und Nicky Adler (52.) die Partie gedreht.

Ingolstadt punktet im Abstiegskampf

Wichtige Zähler für den Klassenerhalt sammelte der FC Ingolstadt durch das 3:0 (1:0) gegen den VfL Bochum, der wiederum weiter tief im Tabellenkeller steckt. Die Treffer für die Bayern erzielten Philipp Hofmann (27.), Karl-Heinz Lappe (74.) und abermals Hofmann (79.). Die Bochumer verloren neben der Partie auch noch Adnan Zahirovic (63.) nach einer Gelb-Roten Karte.

Für Dynamo Dresden war der Punktgewinn durch das 1:1 (0:0) beim VfR Aalen im Kampf um den Klassenerhalt zu wenig. Dabei hatte Tobias Kempe (79.) die Sachsen in Führung gebracht. VfR-Kapitän Leandro Grech (83.) glich kurz darauf aber per Foulelfmeter wieder aus.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal