Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bernie Ecclestone über F1-Sound: "Besser, als ich dachte"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rolle rückwärts?  

Ecclestone über F1-Sound: "Besser, als ich dachte"

29.03.2014, 08:18 Uhr | dpa

Bernie Ecclestone über F1-Sound: "Besser, als ich dachte". Bernie Ecclestone hört beim Grand Prix von Malaysia ganz genau hin. (Quelle: dpa)

Bernie Ecclestone hört beim Grand Prix von Malaysia ganz genau hin. (Quelle: dpa)

Formel-1-Chef Bernie Ecclestone hat seine harsche Kritik am Sound der neuen Turbo-Triebwerke etwas relativiert. "Besser, als ich dachte. Es ist ein Lärm", sagte der Brite im Interview der Online-Ausgabe von "auto motor und sport" vor dem Großen Preis von Malaysia zum deutlich geringeren Geräuschpegel gegenüber den alten Achtzylinder-Motoren. "Ich glaube aber nicht, dass es die Form von Lärm ist, den man mit der Formel 1 in Verbindung bringt. Er ist nicht aggressiv genug."

Ecclestone wies in Sepang erneut darauf hin, dass er gegen den Wechsel zu Hybrid-Motoren gewesen sei. "Ich wollte diese Motoren nicht. Deshalb kann man mich auch nicht dafür verantwortlich machen." Für ihn habe es angesichts der Dauerdebatte über Kostenreduzierung keinen Grund für neue Triebwerke gegeben. "Diese Motoren kosten die Teams ein Vermögen. Und wo ist der positive Aspekt? Ich sehe keinen", sagte der 83-Jährige.

Ecclestone nimmt Mateschitz-Drohung ernst

Ecclestone wollte nicht ausschließen, dass Grand-Prix-Veranstalter im Fall eines enormen Besucherrückgangs aussteigen könnten. "Ich habe hier Herrn Ong Beng Seng, den Promoter des GP Singapur getroffen. Er hat mir gesagt, dass er das Rennen nicht mehr austragen kann, wenn ihm signifikant Zuschauer abspringen." Nach dem Australien-Rennen hatte der dortige Verantwortliche Ron Walker lautstark Kritik am leisen Sound geübt.

Ecclestone kann sich vorstellen, dass Red-Bull-Besitzer Dietrich Mateschitz seine Drohung umsetzt, aus der Formel 1 unter bestimmten Bedingungen auszusteigen. "Ich würde nicht darauf wetten, dass er es nicht macht", sagte der Brite.


UMFRAGE
Was denken Sie über den neuen Sound der Motoren in der Formel 1?

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal