Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Giffey lädt Nowitzki zum College-Endspiel ein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball  

Giffey lädt Nowitzki zum College-Endspiel ein

06.04.2014, 15:13 Uhr | dpa

Giffey lädt Nowitzki zum College-Endspiel ein. Niels Giffey hängt nach einem Dunking gegen die Gators am Korb.

Niels Giffey hängt nach einem Dunking gegen die Gators am Korb. Foto: Harry E. Walker. (Quelle: dpa)

Dallas (dpa) - Für den großen College-Showdown hofft Niels Giffey auf Unterstützung des berühmten NBA-Stars Dirk Nowitzki. "Wenn er will, kann er gerne zum Spiel am Montag kommen", sagte der überglückliche Berliner nach dem Sieg im Halbfinale seiner Connecticut Huskies in der US-Meisterschaft.

"Ich denke, er kann ein Ticket bekommen", flachste der Basketball-Nationalteamkollege des großen Würzburgers. Mit dem 63:53 über die topgesetzten Florida Gators ist der variable Flügelspieler nur noch einen Sieg von seinem zweiten Triumph beim prestigeträchtigen NCAA-Turnier entfernt.

Nicht nur US-Präsident Barack Obama fiebert bei der March Madness mit: Schon in der Vorschlussrunde sorgten 79 444 Zuschauer im Football-Stadion der Dallas Cowboys für die größte Kulisse der College-Historie. Wenn am Montag UConn auf die Kentucky Wildcats trifft, legt sogar die Profiliga NBA eine Pause ein. Bereits nach dem Coup von 2011 waren die Huskies bei Obama zu Gast im Weißen Haus gewesen.

In seinem letzten College-Jahr ist der 22 Jahre alte Giffey mehr denn je ein wichtiger Leistungsträger seines Teams. Mit einem krachenden Dunk zum 61:49 sorgte er knapp zwei Minuten vor Ende für die endgültige Entscheidung und war mit elf Punkten, vier Rebounds sowie starker Defensivleistung wichtiger Faktor für die erste Niederlage von Florida seit 30 Spielen.

"Wir sind auf einem ähnlichen Lauf", erinnerte Giffey an die Titelsaison des Außenseiters in seinem ersten Uni-Jahr. "Die Gemeinsamkeit ist, dass jeder dachte, dass unser Programm ziemlich tot war." Beim enttäuschenden EM-Vorrundenaus in Slowenien war Giffey Lichtblick der deutschen Nationalmannschaft und steht nun zum nahenden Ende seiner College-Karriere nicht nur bei ALBA Berlin hoch im Kurs.

Vor den Überlegungen über die Zukunft - Giffey liebäugelte stets auch mit einer Mini-Chance auf die NBA - gehen die Huskies aber wieder als leichter Außenseiter in das große Spiel um den Titel. "Eins noch", meinte Top-Star Shabazz Napier mit erhobenem Finger in Richtung der UConn-Fans. "Wir glauben weiter an uns. Wir werden gewinnen." Ob Giffey & Co. dabei allerdings wirklich auf die Anfeuerung von Nowitzki hoffen darf, ist zu bezweifeln. Der NBA-Superstar befindet sich derzeit mit den Dallas Mavericks auf einem Auswärtstrip - und hatte sich während der Uni-Endrunde als Anhänger von Kentucky geoutet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal