Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

160. Ruder-Spektakel: Oxford schlägt Cambridge deutlich

...

160. Ruder-Spektakel  

Oxford schlägt Cambridge deutlich

07.04.2014, 06:38 Uhr | dpa

160. Ruder-Spektakel: Oxford schlägt Cambridge deutlich. Nach dem Triumph gegen Cambridge haben die Ruderer aus Oxford gut lachen. (Quelle: dpa)

Nach dem Triumph gegen Cambridge haben die Ruderer aus Oxford gut lachen. (Quelle: dpa)

Der Duisburger Ruderer Helge Grütjen hat mit dem Cambridge-Achter das 160. Boat Race der beiden englischen Elite-Universitäten gegen Oxford verloren. Der Oxford-Achter setzte sich auf der Themse im Regen von London mit großem Abstand durch. Die Sieger hatten im Ziel elf Bootslängen Vorsprung. Seit 1973 war der Ausgang des legendären Rennens auf der 6,8-Kilometer-Strecke zwischen Putney und Mortlake nicht mehr so eindeutig.

Begünstigt wurde dies allerdings durch einen frühen Zusammenprall. Nach etwa fünf Minuten krachten zwei Ruderblätter der gegnerischen Boote aneinander. Luke Juckett wäre dabei beinahe aus dem Cambridge-Achter gefallen. Die Crew kam dadurch aus dem Rhythmus. "Es ist sehr, sehr enttäuschend, so zu verlieren", sagte Grütjen. "Wir hatten einen guten Start und hatten uns vorgenommen, Oxford unter Druck zu setzen. Das ist uns gelungen - und dann so etwas", klagte der 26 Jahre alte Ruderer.

Nach dem Zusammenprall hätte die Crew praktisch zu siebt weitergerudert. "Danach war das Rennen gelaufen", sagte Grütjen. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Schaden am Cambridge-Achter.

Cambridge-Protest wird umgehend abgewiesen

Das favorisierte Boot aus Oxford nutzte dies und zog unaufhaltsam davon. Nach 18:36 Minuten war der fünfte Sieg in den vergangenen sieben Jahren perfekt. Ein Protest der Crew aus Cambridge wurde umgehend abgewiesen. In der Gesamtbilanz des prestigeträchtigsten Ruderrennens der Welt, das auf das Jahr 1829 zurückgeht, führt Cambridge nun nur noch 81:78. 1877 ging das Duell unentschieden aus.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
20% auf Mode mit dem Code 11586 - nur bis zum 26.04.18
gefunden auf otto.de
Anzeige
Endlich wieder Frühlingsgefühle! Jetzt bei Manufactum
alles für den Garten entdecken
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018