Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Robert Harting prangert "mafiöse Strukturen" im deutschen Sport an

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sportpolitik  

"Mafiöse Strukturen": Harting greift Funktionäre an

08.04.2014, 16:00 Uhr | dpa

Robert Harting prangert "mafiöse Strukturen" im deutschen Sport an. Diskus-Olympiasieger Robert Harting kritisiert einmal mehr die Sportförderung.

Diskus-Olympiasieger Robert Harting kritisiert einmal mehr die Sportförderung. Foto: Ole Spata. (Quelle: dpa)

Frankfurt/Main (dpa) - Diskus-Olympiasieger Robert Harting hat deutschen Spitzenfunktionären mit drastischen Worten vorgeworfen, seine geplante Sportlotterie verhindern zu wollen.

"Ich schäme mich als Leistungssportler und Olympiasieger für solche mafiosen Strukturen", sagte der Weltmeister in einem "FAZ"-Interview. "Am Anfang wurden wir belächelt, in der mittleren Phase schickte man uns mit perfektem Politikerdeutsch auf den Heimweg. In der dritten Runde sind wir beschimpft worden - wie wir es wagen könnten, ohne den DOSB solch ein Unternehmen aufzubauen." Harting möchte mit den Einnahmen aus der Lotterie Spitzensportler fördern.

Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Apple Music jetzt 6 Monate kostenlos* dazubuchen
bei der Telekom.
Shopping
Trend Fresh Spirit: Shirts, Maxiröcke, Tops u.v.m.
jetzt entdecken bei BONITA
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017