Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

College-Spieler Gordon macht Homosexualität öffentlich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball  

College-Spieler Gordon macht Homosexualität öffentlich

10.04.2014, 09:16 Uhr | dpa

Boston (dpa) - Der amerikanische Basketballspieler Derrick Gordon hat als erster Spieler in der US-Collegemeisterschaft seine Homosexualität öffentlich gemacht.

"Es gab eine Zeit, zu der ich nicht mehr Basketball spielen wollte, und das war das schlimmste Gefühl überhaupt", sagte der Guard von der Universität Massachusetts. "Jetzt bin ich glücklich. Ich bin frei, mein Leben zu leben." Die Tatsache, dass der schwule NBA-Profi Jason Collins einen Vertrag bei den Brooklyn Nets unterzeichnet hatte, habe ihn ermutigt, sagte Gordon.

Collins hatte im vergangenen April als erster Profi aus den vier großen amerikanischen Sport-Ligen seine Homosexualität öffentlich gemacht. Er sei "so stolz" auf Gordon, schrieb Collins im Kurznachrichtendienst Twitter. "Ein weiterer junger Mann, der es so vielen anderen leichter macht, ein authentisches Leben zu führen."

Im Februar hatte sich Michael Sam, Footballer von der Universität Missouri, nach seiner College-Karriere geoutet und könnte der erste offen schwule Profi in der NFL werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal