Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Mark Spitz: Michael Phelps kommt zurück, um zu gewinnen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schwimmen  

Mark Spitz: Phelps kommt zurück, um zu gewinnen

15.04.2014, 13:22 Uhr | dpa

Mark Spitz: Michael Phelps kommt zurück, um zu gewinnen. Für Mark Spitz kam das Comeback von Michael Phelps wenig überraschend.

Für Mark Spitz kam das Comeback von Michael Phelps wenig überraschend. Foto: Francisco Guasco. (Quelle: dpa)

Los Angeles (dpa) - Der amerikanische Schwimm-Olympiasieger Mark Spitz hat schon lange damit gerechnet, dass der Rückzug von Michael Phelps vom aktiven Schwimmsport nur von kurzer Dauer sein würde. In einem Interview der Nachrichtenagentur dpa erklärt der 64-Jährige, warum.

Wird Michael Phelps wieder so dominant sein wie früher?

Mark Spitz: Gute Frage. Er war nicht so lange weg, er hat sich nicht für fünf, sechs Jahre zurückgezogen. Ich weiß nicht, ob er wirklich aufgehört hat zu trainieren. Er ist in Form geblieben, weitergeschwommen, auch wenn er nicht für Wettbewerbe trainiert hat. Ich glaube, es wäre einfacher für ihn, sich auf eine, vielleicht zwei Strecken zu konzentrieren und nicht auf sechs oder acht. Er ist der erfahrenste Schwimmer der Welt, er kommt zurück, um zu gewinnen.

Er glaubt daran. Er würde es nicht tun, wenn er nicht überzeugt wäre, dass er sehr erfolgreich sein wird. Ich fände es fantastisch, wenn er es zu den Olympischen Spielen in Rio schaffen würde und wenn er auch nur in einer Disziplin antritt und gewinnt.

Wird der Druck auf Phelps diesmal höher sein?

Spitz: Ich glaube, es wird anders sein. Als er nach seinen Erfolgen in Peking bei den Olympischen Spielen in London angetreten ist, haben die Leute von ihm acht Medaillen erwartet. Das glaube ich diesmal nicht. Die Menschen wollen wissen, auf welche Strecken er sich konzentrieren wird. Das wird er meiner Meinung nach nicht jetzt tun, er wird noch ein Jahr oder so warten. Er hat nichts zu verlieren. Wenn ich heute aktiv wäre und Phelps sich entscheidet, in meiner Disziplin anzutreten, ich glaube, dann wäre ich sehr nervös.

Braucht der Schwimmsport jemanden wie Phelps?

Spitz: Ich glaube, dass es dem Schwimmsport hilft. Er hat viele Fans, die seine Karriere verfolgt haben. Und als er sich entschied, sich zurückzuziehen, war die Enttäuschung groß. Wenn ein Sportler sich entscheidet, seine Karriere zu beenden, dann muss die Öffentlichkeit das respektieren, auch wenn man persönlich vielleicht enttäuscht ist. Aber nun gibt es einen Neubeginn, und ich freue mich darauf mitzuverfolgen, wie es weitergeht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal