Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Als Sebastian Vettel Red Bull den ersten Sieg bescherte

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Formel-1-Geschichte  

Als Vettel Red Bull den ersten Sieg beschert

17.04.2014, 07:06 Uhr | pr, t-online.de

Als Sebastian Vettel Red Bull den ersten Sieg bescherte. Sebastian Vettel genießt die Sektdusche nach der Regenschlacht von Shanghai. (Quelle: imago/BPI)

Sebastian Vettel genießt die Sektdusche nach der Regenschlacht von Shanghai. (Quelle: imago/BPI)

Bei Red Bull läuft es derzeit nicht wie gewünscht. Die scheinbare Niedergang des Seriensiegers ist das Topthema der Formel 1. Fast täglich vermelden die Gazetten einen neuen Wasserstand. Dabei hat der Getränkehersteller vor gerade einmal fünf Jahren seinen ersten Sieg gefeiert. Es war der Beginn einer beispiellosen Erfolgsgeschichte. Red Bull gewann seitdem vier Mal sowohl die Konstrukteurs- als auch die Fahrer-WM. Der Pilot, der sich zum Dauerchampion aufgeschwungen hat, war Sebastian Vettel und er war es auch, der 2009 in China den ersten Formel-1-Sieg für den Rennstall eingefahren hatte.

Zum 2014er Grand Prix im Reich der Mitte (Sonntag, ab 8.45 Uhr im T-Online.de Live-Ticker) präsentiert T-Online.de wieder eine Anekdote aus der langen Historie der Königsklasse.

Vettel startet von der Pole Position

Es ist der 19. April 2009. Der Große Preis von China ist das dritte Rennen der Saison. Jenson Button im Brawn-Mercedes hat die ersten beiden gewonnen. Ein Red Bull schaffte es noch nicht auf das Treppchen.

In Shanghai sind Vettel und Mark Webber aber zur Stelle. Der Deutsche sicherte sich im Qualifying die zweite Pole Position seiner Karriere vor Fernando Alonso im Renault. Webber startete von Platz drei, Button ging von Rang fünf aus ins Rennen.

Katastrophale Verhältnisse: Regengötter sind gefragt

Am Rennsonntag schüttet es in Strömen. Aus Sicherheitsgründen startet das Rennen hinter dem Safety Car. Einige Fahrer nutzen diese Phase, um an die Box zu fahren und ihre Boliden auftanken zu lassen. Als das Rennen schließlich ab der neunten Runde freigegeben wird, führen die beiden Red Bulls das Feld an, weil auch Alonso an der Box war und dadurch zurückgefallen ist.

Die Verhältnisse sind miserabel, es kommt immer wieder zu Ausritten und Drehern und die Regengötter unter den F1-Piloten können glänzen. Dazu gehört auch der erst 21-jährige Vettel. Souverän verteidigt er Platz eins. Erst bei seinem Boxenstopp übernimmt der WM-Führende Button die Spitzenposition. Im Gegensatz zu Vettel setzt der Brite auf ein schweres Auto mit viel Sprit. Der Plan scheint auch aufzugehen, bis ein spektakulärer Crash dem Brawn-Team die Taktik verhagelt.

Kubica und Trulli crashen spektakulär

Robert Kubica übersieht in der Gischt den vor ihm fahrenden Jarno Trulli und kracht in das Heck des Toyotas. Der BMW des Polen schiebt sich dabei auf Trullis Boliden. Für Kubica ist das Rennen beendet, Trulli kann weiterfahren. Am Ende wird der Italiener sogar noch Sechster. Allerdings löst der Crash eine weitere Safety-Car-Phase aus.

Die Brawn-Autos fahren an die Box. Dadurch übernimmt Vettel wieder die Führung. Als das Rennen erneut freigegeben wird, kann der Deutsche durch eine fehlerfreie Fahrt seinen Vorsprung vergrößern, während Button und Webber um Platz zwei kämpfen.

Vettel zeigt das Herz eines Champions

Aber auch Vettel muss noch einmal stoppen, wodurch Button Platz eins übernimmt. Vettel dahinter muss eigentlich kein Risiko eingehen und einfach nur abwarten, bis Button seinen zweiten Stopp absolviert, um die Spitzenposition wieder zu übernehmen. Der Red-Bull-Pilot aber zeigt sich angriffslustig, attackiert den Kontrahenten und zieht mit einem tollen Überholmanöver auf der pitschnassen Piste in der 41. Runde an ihm vorbei. Als Button zu seinem zweiten Stopp an die Box fährt, rückt Webber auf Platz zwei vor.

Die F1 auf der Mercedes-Tribüne 
Top Tickets - Top Gewinne!

Triff' Nico Rosberg oder feiere mit den Stars. Schnell sein lohnt sich! mehr

Vettel gewinnt den Großen Preis von China vor seinem Teamkollegen, beschert Red Bull den ersten Sieg in der Formel 1 und macht mit seinem Überholmanöver deutlich, dass er kein Risiko scheut und den unbedingten Willen hat, den ein Champion braucht. Die WM 2009 gewinnt zwar Jenson Button, aber dieser erste Sieg Vettels bei Red Bull ist der Beginn einer Erfolgsgeschichte, der eine Ära folgen soll.

UMFRAGE
Kann Sebastian Vettel seinen WM-Titel in diesem Jahr verteidigen?

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal