Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

NBA-Playoffs: Atlanta gewinnt überraschend in Indiana

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball  

NBA-Playoffs: Atlanta gewinnt überraschend in Indiana

20.04.2014, 13:57 Uhr | dpa

NBA-Playoffs: Atlanta gewinnt überraschend in Indiana. Jeff Teague (l) von den Atlanta Hawks setzt zu einem Korbleger an.

Jeff Teague (l) von den Atlanta Hawks setzt zu einem Korbleger an. Foto: Steve C. Michell. (Quelle: dpa)

Indianapolis (dpa) - Ohne den deutschen NBA-Rookie Dennis Schröder haben die Atlanta Hawks zum Auftakt der Playoffs in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga eine Überraschung geschafft.

In der ersten Partie des Achtelfinals gewann das achtplatzierte Team der Eastern Conference bei den topgesetzten Indiana Pacers in überlegener Manier mit 101:93 und braucht nun noch drei Erfolge zum Weiterkommen. Mit einem Handtuch über den Schultern feuerte der 20 Jahre alte Schröder seine Teamkollegen von der Bank aus im Trainingsanzug an.

Nach einem ausgeglichenen ersten Abschnitt setzte sich Atlanta im dritten Viertel vorentscheidend auf 80:66 ab. Vor allem Aufbauspieler Jeff Teague mit 28 Punkten und Paul Millsap mit 25 Zählern trumpften stark auf. "Ich bin glücklich für die Jungs, dass sie für ihre Mühen belohnt wurden. Aber es ist nur ein Spiel" betonte Hawks-Coach Mike Budenholzer. Bei den Pacers, die schon zum Ende der regulären Saison geschwächelt hatten, erzielte Paul George 24 Punkte. "Es ist frustrierend", bekannte der Allstar. Die zweite Partie der best-of-seven-Serie findet erneut in Indiana statt.

Angeführt von Flügelspieler David Lee mit 20 Punkten und 13 Rebounds gewannen auch die Golden State Warriors ihr erstes Spiel bei den Los Angeles Clippers unerwartet mit 109:105. Die Oklahoma City Thunder starteten hingegen dank eines starken Schlussspurts standesgemäß mit einem 100:86-Erfolg über die Memphis Grizzlies. Beim zweitbesten West-Team ragte wieder einmal Kevin Durant heraus, der Superstar kam auf 33 Punkte, acht Rebounds und sieben Assists.

Das erste Spiel der Playoffs entschieden die Brooklyn Nets mit 94:87 bei den Toronto Raptors für sich. Für Verwirrung sorgte dabei der zeitweilige Ausfall der Wurfuhren in der Arena, so dass der Hallensprecher die letzten fünf Sekunden jedes Angriffs über das Mikrofon herunterzählen musste.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal