Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Harvestehuder Hockey-Herren gewinnen EHL-Titel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hockey  

Harvestehuder Hockey-Herren gewinnen EHL-Titel

21.04.2014, 18:41 Uhr | dpa

Harvestehuder Hockey-Herren gewinnen EHL-Titel. Die Herren des Harvestehuder THC haben den Euro-Hockey-League-Titel gewonnen.

Die Herren des Harvestehuder THC haben den Euro-Hockey-League-Titel gewonnen. Foto: Sander Koning. (Quelle: dpa)

Eindhoven (dpa) - Die Herren des Harvestehuder THC haben in ihrer Debütsaison in der Euro Hockey League gleich den Titel geholt - ein Kunststück, das zuvor noch keinem Team in der siebenjährigen EHL-Geschichte gelungen war.

Nachdem Michael Körper den entscheidenden Penalty zum 3:1-Sieg im EHL-Finale gegen Gastgeber Oranje Zwart verwandelt hatte, warf der Österreicher seinen Hockeyschläger durch die Luft und rutschte in Richtung Eckfahne. Dort wurde er von seinen jubelnden Teamkollegen überrannt, die Spieler des Harvestehuder THC lagen sich in den Armen und feierten in Eindhoven den Sieg in der Euro Hockey League. Die Hamburger waren als Dritter der deutschen Meisterschaft erstmals in ihrer Clubgeschichte für die EHL qualifiziert gewesen und gewannen den Wettbewerb auf Anhieb.

"Das ist unglaublich. Wir wussten, dass wir jeden schlagen können und haben immer an uns geglaubt", sagte Torwart Tobias Walter, der am Ostermontag zum wertvollsten Spieler dieser EHL-Saison ausgezeichnet wurde. Im Shoot-Out hatte der 24-Jährige drei Penaltys pariert und sich auch beim 2:2 (0:1) in der regulären Spielzeit als sicherer Rückhalt erwiesen.

Dort hatte Nicholas Spooner (43. Minute) die Führung des niederländischen Strafecken-Spezialisten Mink van der Weerden (35.) ausgeglichen, ehe die Gastgeber durch Rob Reckers (50.) wieder vorlegten. Doch Körper (53.) besorgte per Strafecke den erneuten Ausgleich. Der HTHC ist nach dem dreimaligen Champion und Rekordsieger Uhlenhorster HC erst der zweite deutsche Club, der die EHL gewinnt.

Im Halbfinale am Ostersonntag hatten sich die Hamburger nach einem 0:2-Rückstand noch mit 3:2 (0:2) gegen den RC Brüssel durchgesetzt. "Der Mut meines Teams, auch nach dem 2:2 weiter nach vorn zu spielen, hat sich letztlich ausgezahlt", sagte Trainer Christoph Bechmann. Den Siegtreffer erzielte Körper in der Schlussphase. Das Viertelfinale am Karfreitag hatte der HTHC mit 4:1 (1:0) gegen den Club de Campo Madrid gewonnen.

Die Damen des Uhlenhorster HC beendeten den Club Champions Cup in 's-Hertogenbosch auf dem dritten Platz durch einen 4:2-Erfolg im Penaltyschießen über Real Sociedad de Fútbol San Sebastián. Am Ostersonntag hatte der deutsche Vizemeister sein Halbfinale mit 1:3 (1:0) gegen Amsterdam H&BC verloren. Zuvor hatten die Hanseatinnen im Viertelfinale am Karfreitag den Reading HC mit 3:2 im Penaltyschießen bezwungen. Der Berliner HC wurde nach einem 0:4 (0:2) gegen den Reading HC nur Sechster. In der Runde der besten Acht war der deutsche Meister mit 0:1 (0:1) an San Sebastián gescheitert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal