Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Boll und Co. ziehen ins WM-Halbfinale ein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

50. Medaille bereits sicher  

Boll und Co. ziehen locker und leicht ins WM-Halbfinale ein

03.05.2014, 14:35 Uhr | t-online.de, sid, dpa

Boll und Co. ziehen  ins WM-Halbfinale ein. Timo Boll führt Deutschland ins WM-Halbfinale. (Quelle: imago/Sven Simon)

Timo Boll führt Deutschland ins WM-Halbfinale. (Quelle: Sven Simon/imago)

Deutschlands Tischtennis-Herren stehen zum zehnten Mal im Halbfinale einer Weltmeisterschaft. Das Team um die Top-Stars Dimitrij Ovtcharov und Timo Boll setzte in Tokio mit einem klaren 3:0 gegen Singapur den Siegeszug fort und hat Bronze bereits sicher. Es ist die 50. Medaille für Deutschland in der WM-Geschichte seit 1926. Gegner in der Vorschlussrunde ist Gastgeber Japan. Den zweiten Finalisten für das Endspiel ermitteln Titelverteidiger China und Taiwan.

Beim Wiedersehen mit Singapur im Viertelfinale wiederholte das Team von Bundestrainer Jörg Roßkopf den 3:0-Erfolg aus dem Gruppenspiel. Der Olympia-Dritte Ovtcharov legte vor, und Rekord-Europameister Boll bezwang zum zweiten Mal Singapurs Spitzenspieler Gao Ning. Patrick Franziska verlor den einzigen Satz, drehte danach aber groß auf und setzte den Schlusspunkt unter eine souveräne Vorstellung. "Wir waren darauf eingestellt, dass alles möglich ist", sagte Roßkopf.

Keine EM 2015 in Deutschland

Für die deutschen Damen erfüllte sich der Traum von einer WM-Medaille zuvor nicht. Die Auswahl von Bundestrainerin Jie Schöpp verlor im Viertelfinale mit 0:3 gegen Hongkong und teilt sich in der Endabrechnung mit drei anderen Verbänden den fünften Platz.

Unterdessen wurde bekannt, dass die Tischtennis-Europameisterschaft 2015 nicht wie geplant in Deutschland stattfinden wird. Der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) verzichtet aus organisatorischen und finanziellen Gründen auf die Ausrichtung. Laut DTTB-Präsident Thomas Weikert sei es nicht gelungen, für den geplanten Zeitraum im Herbst nächsten Jahres einen geeigneten Standort zu finden, an dem die Finanzierung hinreichend abgesichert ist.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal