Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Playoff-Aus für NBA-Profi Schröder mit Atlanta

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball  

Playoff-Aus für NBA-Profi Schröder mit Atlanta

04.05.2014, 10:16 Uhr | dpa

Playoff-Aus für NBA-Profi Schröder mit Atlanta. Die Indiana Pacers setzten sich im entscheidenden siebten Spiel gegen die Atlanta Hawks durch.

Die Indiana Pacers setzten sich im entscheidenden siebten Spiel gegen die Atlanta Hawks durch. Foto: Steve C. Mitchell. (Quelle: dpa)

Indianapolis (dpa) - Die ordentliche erste Saison in der NBA ist für Basketball-Profi Dennis Schröder ohne die große Playoff-Überraschung zu Ende gegangen.

Ohne den Rookie aus Braunschweig verloren die Atlanta Hawks das siebte und entscheidende Spiel der Auftaktrunde bei den favorisierten Indiana Pacers mit 80:92. Aufbauspieler Schröder kam dabei erneut nicht zum Einsatz und verbuchte damit insgesamt zwei Kurzauftritte in den Playoffs. Während der regulären Saison stand der 20-Jährige 49-mal auf dem Parkett und erzielte in durchschnittlich 13 Minuten knapp vier Punkte.

Angeführt von einem überragenden Paul George mit 30 Punkten lagen die Gastgeber aus Indianapolis bereits zur Halbzeit mit 47:36 vorn. Das bestplatzierte Team der Eastern Conference trifft im Viertelfinale nun auf die Washington Wizards. Die Hawks stellten mit 44 Dreipunktversuchen einen NBA-Rekord auf, trafen aber nur jeden vierten Distanzwurf. So mussten sich die Gäste auch zum neunten Mal in einem entscheidenden Spiel sieben auswärts geschlagen geben.

Auch in den anderen beiden Alles-oder-Nichts-Spielen setzten sich am Samstag die Favoriten durch. Die Oklahoma City Thunder bezwangen die Memphis Grizzlies, die ohne den gesperrten Zach Randolph antreten mussten, mit 120:109. Superstar Kevin Durant erzielte 33 Punkte, Russell Westbrook erreichte mit 27 Zählern, 16 Assists und zehn Rebounds ein Triple-Double.

Für die Los Angeles Clippers endete eine emotionale Woche mit dem Rassismusskandal um Besitzer Donald Sterling sportlich erfolgreich. In einer spektakulären Serie gegen die Golden State Warriors war auch der 126:121-Sieg zum Abschluss hart umkämpft.

Am Sonntag (21.30 Uhr) wollte Dirk Nowitzki mit den Dallas Mavericks zum Abschluss der ersten Playoff-Runde die Sensation gegen das Top-Westteam San Antonio Spurs perfekt machen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal