Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: In Barcelona gilt es für Weltmeister Sebastian Vettel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gradmesser Barcelona  

Jetzt gilt es für Weltmeister Vettel und Red Bull

04.05.2014, 12:37 Uhr | t-online.de

Formel 1: In Barcelona gilt es für Weltmeister Sebastian Vettel. Hoffnung auf Besserung: Vettel geht mit einem generalüberholten Auto in Barcelona an den Start. (Quelle: imago/HochZwei)

Hoffnung auf Besserung: Vettel geht mit einem generalüberholten Auto in Barcelona an den Start. (Quelle: HochZwei/imago)

Er stand erst einmal auf dem Podium und rangiert in der WM-Wertung nur auf dem fünften Platz: Für Sebastian Vettel wartet am nächsten Sonntag in Barcelona (ab 13.45 Uhr im Live-Ticker bei T-Online.de) mit Blick auf die Weltmeisterschaft ein ganz wichtiges Rennen. Fährt der viermalige Champion auch beim Europaauftakt der Konkurrenz von Mercedes hinterher, spricht nicht mehr viel für die Titelverteidigung.

Denn das Rennen auf dem Circuit de Catalunya gilt als richtungsweisend für den Saisonverlauf. Traditionell bringen die Teams umfangreiche Updates mit nach Spanien. Wer hier gut zurecht kommt, dürfte auch bei den kommenden Rennen im Vorteil sein. Und es heißt: Wer in Barcelona schnell ist, der ist auch bei allen anderen Rennen schnell. "Wir müssen rasch dafür sorgen, dass der Stern untergeht", setzt Vettel sich und sein Team unter Erfolgsdruck.

Vettel fühlt sich nicht wohl im Auto

Bislang verläuft die Saison für den Red-Bull-Piloten völlig verkorkst - mit Negativ-Höhepunkt beim vergangenen Rennen. In China fuhren dem Weltmeister nicht nur die dominierenden Silberpfeilen um die Ohren. Auch Ferrari war schneller unterwegs. Zu allem Überfluss musste sich Vettel nach Anweisung aus der Box auch noch vom aufmüpfigen Teamkollege Daniel Ricciardo überholen lassen, der wesentlich besser mit dem Auto zurechtkommt.

Die F1 auf der Mercedes-Tribüne 
Top Tickets - Top Gewinne!

Triff' Nico Rosberg oder feiere mit den Stars. Schnell sein lohnt sich! mehr

Vettel hingegen fühlt sich noch nicht wohl im Boliden. Sein Wagen will nicht auf Touren kommen. Zudem kämpft er mit einem für Red Bull unerklärlich hohen Reifenverschleiß.

Weichen für Aufholjagd sind gestellt

Derzeit arbeiten die Red-Bull-Ingenieure auf Hochtouren, um Vettel endlich konkurrenzfähig zu machen. Für das Rennen in Barcelona bekommt er ein komplett neu entwickeltes Chassis. Außerdem soll ein neuer Sprit für bessere Performance sorgen.

Hoffnung macht Vettel auch, dass es auf dem technisch anspruchsvollen Kurs in Katalonien nicht so sehr auf Highspeed ankommt wie zuletzt in China oder Bahrain. "Die langen, schnellen Kurven passen zu unserer hocheffizienten Aerodynamik", macht sich der 26-Jährige Mut. Die Weichen für die Aufholjagd sind also gestellt. Bleibt aus Vettels Sicht nur zu hoffen, dass er nun auch durchstartet.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal