Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Vettel glaubt an Aufschwung: "Dafür sorgen, dass der Stern untergeht"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vettel glaubt an Aufschwung  

"Schnell dafür sorgen, dass der Stern untergeht"

07.05.2014, 10:53 Uhr | dpa

Vettel glaubt an Aufschwung: "Dafür sorgen, dass der Stern untergeht". Sebastian Vettel steigt aus seinem Boliden. (Quelle: imago/LAT Photographic)

Sebastian Vettel steigt aus seinem Boliden. (Quelle: LAT Photographic/imago)

Im Kampf um seinen historischen fünften WM-Titel in Serie muss Sebastian Vettel schnellstmöglich die Lücke zu den bislang so überlegenen Silberpfeilen schließen. Der Heppenheimer wartet in seinem zickigen Red Bull noch immer auf den ersten Saisonsieg. In Australien, Malaysia, Bahrain und China musste er mitansehen, wie jedes Mal ein Mercedes-Pilot auf dem obersten Treppchen stand.

In der WM-Wertung sind ihm Auftaktgewinner Nico Rosberg (79 Punkte) und der zuletzt dreimal nacheinander siegreiche Lewis Hamilton (75) schon enteilt. In Barcelona (Sonntag ab 13:45 im Live-Ticker von T-Online) kommt es für den 26-Jährigen drauf an, die Wende einzuleiten.

Renault arbeitet am Motor

"Das Ziel ist es, möglichst schnell als Team dafür zu sorgen, dass der Stern untergeht", kündigte Vettel an. Knapp drei Wochen hatte er Zeit, sich auf das erste Rennen in Europa vorzubereiten. Währenddessen versuchte auch Motorenpartner Renault, die Leistung des Antriebsstrangs zu optimieren.

Virtuelle Runde 
Der Circuit de Catalunya ist ein Reifenfresser

Drehen Sie mit Alonso und Hamilton eine Runde in Barcelona. Video

Daran haperte es bisher, vor allem im Vergleich zu Mercedes, zuletzt in Bahrain aber auch im Duell mit Ferrari. "Ich würde es nicht Optimismus nennen, wir sind immer noch realistisch", sagte Renaults Streckenchef Remi Taffin.

Software und Treibstoff machen Hoffnung

Das Ziel lautet spätestens nach den Rennen in Katalonien und zwei Wochen später in Monaco den Motor in der Nähe der 100 Prozent zu haben, bevor es in Montréal in die nächste Runde geht. "Alles in allem sieht es vielversprechend aus", sagte Taffin dann doch noch.

Die Hersteller können an den Motoren selbst praktisch nichts mehr verändern, weil dies vom Reglement verboten ist. Gleichwohl kann durch verbesserte Software-Einstellungen das Potenzial besser abgerufen werden. Zudem hofft Red Bull auch auf überarbeiteten Treibstoff. Auch in diesem Bereich wähnte Motorsportberater Helmut Marko das Weltmeister-Team vor allem im Vergleich zu Mercedes im Hintertreffen.

Auch Ricciardo ist ein Gegner

Vettel selbst muss allerdings nicht nur gegen das starke Mercedes-Duo ankämpfen. Vettels erster Gegner heißt Daniel Ricciardo. Sein neuer Teamkollege kam bislang besser mit dem neuen Auto zurecht, in China musste Vettel den dauergrinsenden Australier sogar auf Geheiß des Kommandostandes vorbeiziehen lassen.

Die F1 auf der Mercedes-Tribüne 
Top Tickets - Top Gewinne!

Triff' Nico Rosberg oder feiere mit den Stars. Schnell sein lohnt sich! mehr

"Es ist nicht immer schön, wenn du gesagt bekommst, du sollst Platz machen. Es ist nicht schön, das langsamere Auto zu sein, das ist frustrierend", betonte jüngst Ricciardo. "Letztlich denke ich, dass wir beide respektieren, wenn der andere den besseren Job gemacht hat."

4:1 im Qualifying für Ricciardo

Der ehemalige Toro-Rosso-Fahrer hat vor dem fünften Saisonlauf als Gesamtsieber neun Punkte weniger als Vettel. Wäre Ricciardo der zweite Platz (18 Punkte) von Australien nicht aberkannt worden, sähe das allerdings anders aus. So aber liegt Vettel noch vor ihm auf Rang fünf. In nur einer der bisherigen vier Qualifikationen konnte Vettel den Piloten aus Perth schlagen. Höchste Zeit für den Champion, richtig durchzustarten.

UMFRAGE
Kann Sebastian Vettel seinen Titel in dieser Saison noch verteidigen?

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal