Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

"Jugend trainiert für Olympia" vor Aus: Gelder halbiert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sportpolitik  

"Jugend trainiert für Olympia" vor Aus: Gelder halbiert

08.05.2014, 15:05 Uhr | dpa

"Jugend trainiert für Olympia" vor Aus: Gelder halbiert. Die Gelder für "Jugend trainiert für Olympia" wurden halbiert.

Die Gelder für "Jugend trainiert für Olympia" wurden halbiert. Foto: Miguel Villagran. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Die vom Bund geplante Halbierung der Mittel für die Schulwettbewerbe "Jugend trainiert für Olympia" und "Jugend trainiert für Paralympics" hat bei Organisatoren und Sport-Fachverbänden für Entsetzen gesorgt.

"Die geplante Reduzierung in Höhe von insgesamt 350 000 Euro ist eine Riesenbedrohung. Wenn wir nicht bis Mitte des Jahres die Gelder für die Finals 2015 zusammenhaben, könnte dies das Aus des traditionellen Wettbewerbes bedeuten, an dem sich in diesem Jahr 800 000 Schüler beteiligen", erklärte Baden-Württembergs Kultus-Minister Andreas Stoch nach der Sitzung des Kuratoriums der von ihm geleiteten Deutschen Schulsport-Stiftung in Berlin.

"Diese Entscheidung trifft die Falschen, nämlich unser Schüler. In den vergangenen Jahren war der Slogan: 'Berlin, Berlin - Wir fahren nach Berlin' eine Triebfeder für sie. Es wäre unheimlich schade, wenn wir die Finals ab kommendem Jahr nicht mehr austragen könnten", sagte der SPD-Politiker Stoch.

Tags zuvor hatte der Sportausschuss des Bundestages dem Sport-Etat des Bundesinnenministeriums für 2014 zugestimmt, der die drastischen Kürzungen für den Schulsport vorsieht. Seit 1969 gibt es den Schulsportwettbewerb in nunmehr 17 Disziplinen, deren Finals gemeinsam von Bund, Ländern und Sponsoren finanziert werden. Seit dem Vorjahr tragen auch die Behindertsportler ihre Endkämpfe gemeinsam mit den Nichtbehinderten aus. Aufgrund der Rücklagen aus dem Vorjahr sei die Austragung der Finals - auch der im Herbst - in 2014 nicht gefährdet, dann sei aber alles Geld aufgebraucht, sagte Stoch.

Der Kultusminister will die "Retourkutsche" des Bundes für die mangelnde Beteiligung der Länder an der Finanzierung der Nationalen Anti-Doping-Agentur NADA nicht akzeptieren. "Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun", meinte er. "Man darf solche Probleme nicht auf dem Rücken der Schüler austragen."

Auch die Sportpolitiker der Opposition im Bundestag haben kein Verständnis für die Gefährdung des Traditions-Wettbewerbs. "Das ist nicht nur skandalös, sondern auch schäbig", empörte sich Grünen-Sprecher Özcan Mutlu. Der Antrag seiner Partei auf Rücknahme der Kürzungen wurde ebenso wie der von der Linken mit den Stimmen der Regierungsparteien abgelehnt.

Es gebe in den Fraktionen dazu unterschiedliche Meinungen, räumte die Sportausschuss-Vorsitzende Dagmar Freitag ein. "Ich halte es aber für überzogen, jetzt vom Aus des Schulsport-Wettbewerbs zu sprechen", sagte die SPD-Politikerin. "Wir hoffen auf einen Runden Tisch, damit die Probleme doch noch angefasst werden", äußerte Lars Pickardt, der Vorsitzende der Deutschen Behindertensport-Jugend. Wie Andreas Stoch hinzufügte, sei Eile geboten: In den nächsten vier Wochen hofft er auf eine Einigung zwischen Bund, Ländern und Sponsoren. Wie diese aussehen könnte, scheint momentan völlig offen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal