Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Elektronikprobleme: Sebastian Vettel in Barcelona zum Zuschauen verdammt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Elektronikprobleme  

Vettel in Barcelona vorerst zum Zuschauen verdammt

09.05.2014, 14:03 Uhr | t-online.de, sid, dpa

Elektronikprobleme: Sebastian Vettel in Barcelona zum Zuschauen verdammt. Nach Elektronikproblemen an seinem Auto ist das Freitagstraining für Sebastian Vettel beendet. (Quelle: AP/dpa)

Nach Elektronikproblemen an seinem Auto ist das Freitagstraining für Sebastian Vettel beendet. (Quelle: AP/dpa)

Sebastian Vettel hat beim Großen Preis von Spanien einen denkbar schlechten Start ins Rennwochenende erwischt. Der viermalige Weltmeister musste die Trainingsfahrten in Barcelona nach nur vier Runden vorzeitig beenden. Zudem kann er bei der zweiten anderthalbstündigen Session am Nachmittag nicht mehr an den Start gehen. Das teilte sein Red-Bull-Rennstall mit.

"Durch ein elektronisches Problem wurde der Kabelbaum von Auto Nummer 1 beschädigt, Sebastian wird nicht in der Lage sein, beim zweiten Freien Training mitzumachen", twitterte Red Bull. Das Team werde die Zeit nutzen, um den Wagen für das Training am Samstag fertigzumachen.

Vettel hatte das Auto nach nur 25 Minuten von der Strecke schieben müssen. Der RB10 war mit einem Abschleppwagen zurück in die Box gebracht worden. Zuvor griff Vettel höchstpersönlich zum Feuerlöscher, um am Heck des Wagens für Abkühlung zu sorgen.

Hamilton mit der Bestzeit

Derweil unterstrich der dreimalige Saisonsieger Lewis Hamilton die derzeitige Mercedes-Dominanz und setzte in 1:27,023 Minuten die erste Bestzeit des Wochenendes. Dahinter platzierten sich Ex-Weltmeister Jenson Button im McLaren und Vettels Red-Bull-Teamkollege Daniel Ricciardo. Nico Hülkenberg im Force India und Adrian Sutil im Sauber verpassten die Top 10.

Der Grand Prix von Spanien gilt als Gradmesser für den weiteren Saisonverlauf. Nach drei Wochen Pause bringen alle Teams Updates und neue Teile mit nach Barcelona und erhoffen sich einen großen Schritt voran. Für Vettel begann der Schlüssel-GP nun erst einmal mit einem schweren Rückschlag.

Virtuelle Runde 
Der Circuit de Catalunya ist ein Reifenfresser

Drehen Sie mit Alonso und Hamilton eine Runde in Barcelona. Video

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal