Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Sebastian Vettel "weltmeisterlich": Lob von Red-Bull-Boss Mateschitz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Es war weltmeisterlich"  

Red-Bull-Boss Mateschitz adelt Vettel

12.05.2014, 11:06 Uhr | t-online.de

Sebastian Vettel "weltmeisterlich": Lob von Red-Bull-Boss Mateschitz. Sebastian Vettel nach seiner tollen Aufholjagd in Barcelona. (Quelle: dpa)

Sebastian Vettel nach seiner tollen Aufholjagd in Barcelona. (Quelle: dpa)

Sebastian Vettel ist wieder da. Mit einer tollen Leistung raste der vierfache Weltmeister beim Großen Preis von Spanien von Startplatz 15 auf vier vor und feierte damit endlich einmal wieder ein Erfolgserlebnis. Dafür gab es nach dem Rennen ein dickes Lob von Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz.

"Es war weltmeisterlich, wie Sebastian fuhr", sagte der Österreicher gegenüber der "Sport Bild".

Mateschitz hatte den Glauben an Vettel nie verloren. "Für mich war das kein Wunder", sagte der Red-Bull-Chef weiter. "Denn seine Leistungen waren nie wirklich schlechter geworden, er hatte in dieser Saison einfach nur viel Pech gehabt."

UMFRAGE
War der vierte Platz vom Spanien-GP die Wende für Sebastian Vettel in der Saison 2014?

Vettel nicht abschreiben

Für Mateschitz ist klar, dass Vettel auch bald wieder um Siege fahren wird. Wer den Champion abschreibe, mache einen großen Fehler, so der Österreicher: "Man darf bestimmten Leuten, die ihn in einer Krise sahen, nicht immer alles glauben. Sebastian ist viermaliger Weltmeister und nur weil er mal vorübergehend nicht gewinnt, wirft ihn das nicht gleich aus der Bahn."

"Hoffe, es geht jetzt endgültig aufwärts"

Für Vettel war der vierte Platz wie ein gefühlter Sieg. Er könnte die Kehrtwende in der für ihn bisher so desaströs verlaufenden Saison bedeuten. "Ich fühlte mich erstmals in diesem Jahr sehr wohl mit meinem Auto", freute sich Vettel. "Das ist einer der Tage, mit denen man sehr, sehr zufrieden sein kann, obwohl man nicht gewonnen hat. Ich hoffe, jetzt geht es endgültig aufwärts."

Dabei hatte Vettel in Barcelona bis zum Rennen ein gebrauchtes Wochenende erwischt. Im Training gab sein Bolide den Geist auf, er hatte Probleme mit der Stromversorgung und dem Kabelbaum. Im Qualifying ein ähnliches Bild: An Vettels "Suzie" streikte das Getriebe und konnte nicht repariert werden. Schließlich musste ein neues eingebaut werden, Vettel wurde deshalb in der Startaufstellung um fünf Plätze nach hinten strafversetzt.

Rennanalyse 
Knappes Rennen mit heimlichem Sieger

Die Formel-1-Experten Danner und Wasser analysieren den Spanien-GP. Video

Schnellste Rennrunde

Deshalb war die Zufriedenheit beim Deutschen nach dem Rennen umso größer. Neben seiner Aufholjagd durfte sich Vettel in Spanien auch über die schnellste Rennrunde freuen. Er ließ hier auch die beiden bärenstarken Silberpfeile hinter sich. Eine Tatsache, die Mut für die nächsten Rennen macht. In zwei Wochen steht das Saisonhighlight in Monaco an.

"Lewis und Nico sind keine Nasenbohrer"

Dort hofft Vettel auf ein erneutes positives Ergebnis, in Euphorie will er aber nicht verfallen. "Im Moment ist Mercedes sehr schnell", sagte er: "Im letzten Sektor waren sie fast unschlagbar, und der ähnelt doch sehr der Strecke in Monaco. Lewis und Nico sind keine Nasenbohrer, also sind auch dort wieder die Favoriten gesetzt."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal