Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

HSV-Star van der Vaart: Der Messias ist nur noch Mitläufer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Messias außer Dienst  

Aus dem Heilsbringer van der Vaart ist ein Mitläufer geworden

16.05.2014, 11:32 Uhr | t-online.de

HSV-Star van der Vaart: Der Messias ist nur noch Mitläufer. HSV-Star Rafael van der Vaart lieferte gegen Fürth eine wenig berauschende Leistung ab. (Quelle: dpa)

HSV-Star Rafael van der Vaart lieferte gegen Fürth eine wenig berauschende Leistung ab. (Quelle: dpa)

Viel unterwegs war er ja, der Kapitän des Hamburger SV. Zwölf Kilometer, und damit mehr als alle Mitspieler, lief Rafael van der Vaart beim schwachen 0:0 im Relegationshinspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth. Der Niederländer zeigte sich sichtlich bemüht, seinen markigen Worten und dem leichten Aufwärtstrend der letzten Wochen Taten folgen zu lassen. Doch das Problem war: Der 31-Jährige trabte im wichtigsten Spiel der jüngeren Vereinsgeschichte 90 Minuten lang immer dort hin, wo die Musik gerade nicht spielte.

"Wir müssen uns für alle den Arsch aufreißen", hatte der Nationalspieler im Vorfeld getönt. Er fühle sich "deutlich besser" und prophezeite im "Hamburger Abendblatt", seine "wichtigen Tore in den nächsten beiden Spielen" zu schießen.

Ernüchternde Vorstellung

Die Hoffnung der überwiegend in Blau gekleideten HSV-Fans, van der Vaart könne mit seiner Erfahrung von über 100 Länderspielen und 171 Auftritten für den Klub entscheidend dazu beitragen, den ersten Abstieg in der 127-jährigen Vereinsgeschichte der Hanseaten zu verhindern, zerstreute sich im Laufe des Spiels immer mehr. Denn was auf die eigenen Kampfansagen folgte, war eine mehr als ernüchternde Vorstellung des Messias a.D.

UMFRAGE
Wer setzt sich in der Relegation zur Bundesliga durch?

Schwache Werte in den einstigen Paradedisziplinen

Gegen einen mutig aufspielenden Zweitligisten trat van der Vaart zu keinem Zeitpunkt als Anführer und Spielgestalter in Erscheinung und verlor 70 Prozent seiner Zweikämpfe. Zwar glänzte der Regisseur zeit seiner gesamten Karriere in dieser Hinsicht nie mit großartigen Werten, doch auch in seinen einstigen Paradedisziplinen präsentierte sich der Routinier wie ein Schatten seiner Selbst. Eine Flanke und einen Torschuss brachte er zustande, und nur Pierre-Michel Lasogga und Dennis Diekmeier spielten innerhalb der 90 Minuten weniger Pässe als van der Vaart.

Calhanoglu hat dem Messias den Rang abgelaufen

Eine "ergraute Mittelfeldeminenz" sei er, unkte die "Süddeutsche Zeitung" über den Mann, der 2012 als Heilsbringer zurück nach Hamburg kam, und den manche heute nur noch spöttisch den "Schleicher" nennen. Die Präsenz auf dem Platz und die Fähigkeit, Spiele allein zu entscheiden, scheint van der Vaart mit den Jahren abhanden gekommen zu sein.

Die Torhüter der Bundesliga haben zwar immer noch gehörigen Respekt vor den Standards des HSV. Doch nicht mehr aus dem Grund, weil der große van der Vaart dann zur Tat schreitet, sondern weil dessen Mitspieler, Youngster Hakan Calhanoglu, dem einstigen Superstar den Rang abgelaufen hat und die Freistöße reihenweise versenkt.

"Ausgangsposition ist nicht so schlecht"

Er sei ein "positiver Mensch" gab van der Vaart nach dem Spiel angesichts der mauen Ausgangsposition der Hamburger für das Rückspiel zu Protokoll. Man habe zwar im Gegensatz zu den Fürthern nicht ins Spiel gefunden. "Aber die Ausgangsposition ist nicht so schlecht. Wenn wir ein Tor schießen, haben wir alle Chancen." Dazu bedarf es allerdings auch einer gewaltigen Leistungssteigerung des Maestros selbst.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal