Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Transfermarkt: HSV kämpft um Calhanoglu, 1899 holt Bicakcic

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Transfermarkt-Ticker  

HSV kämpft um Calhanoglu, 1899 holt Bicakcic

20.05.2014, 12:54 Uhr | dpa, t-online.de, sid

Transfermarkt: HSV kämpft um Calhanoglu, 1899 holt Bicakcic. Oliver Kirch wird bis 2016 das Trikot von Borussia Dortmund in Aktion.

Oliver Kirch wird bis 2016 das Trikot von Borussia Dortmund in Aktion. Foto: Marius Becker. (Quelle: dpa)

Im Sommer ist auf dem Fußball-Transfermarkt traditionell die Hölle los. Welcher große Klub schnappt sich welchen Star? Welcher Spieler verlängert seinen Vertrag und wer ist bei welchem Verein im Gespräch? t-online.de gibt einen Überblick im Transfermarkt-Ticker.

+++ Bicakcic bleibt in der Bundesliga +++

Aus Niedersachsen in den Kraichgau? Eintracht Braunschweigs Ermin Bicakcic hat offenbar einen Drei-Jahres-Vertrag bei der TSG 1899 Hoffenheim unterzeichnet. Das berichtet die "SportBild". In den letzten Tagen war bereits vermehrt über einen Abgang des 24-jährigen Verteidigers spekuliert worden.

+++ Rätselraten um HSV-Juwel Calhanoglu +++

Was passiert mit Hakan Calhanoglu? Der HSV will sein kostbarstes Juwel unbedingt halten, doch der 20-Jährige verkündete nun erstmals öffentlich seinen Willen, zu Bayer Leverkusen zu wechseln. "Mein Wunsch steht fest. Das stand ja schon in der Zeitung. Daran hat sich nichts geändert", sagte Calhanoglu der "Hamburger Morgenpost". Die Verantwortlichen des Bundesliga-Dinos sind jedoch weit davon entfernt, ihn ziehen zu lassen. "Hakan bleibt definitiv HSV-Spieler", versuchte Sportchef Oliver Kreuzer allen Wechselwünschen einen Riegel vorzuschieben. Konfrontiert mit den Aussagen Kreuzers sagte Calhanoglu: "Aha, wenn er das gesagt hat. Ich hoffe, dass der HSV meine Wünsche erfüllt." Konkreter wurde der türkische Nationalspieler nicht.

+++ Barca verkündet ter-Stegen-Transfer +++

Die monatelangen Spekulationen sind beendet, Marc-André ter Stegen wechselt von Borussia Mönchengladbach zum FC Barcelona. Der entthronte spanische Meister verkündete den Transfer am Montagabend auf seiner Internetseite. Laut Gladbacher Angaben erhält ter Stegen einen Fünfjahresvertrag bis Juni 2019. Der 22-Jährige ist der zweite deutsche Barca-Torhüter nach Robert Enke (2002-2004). Seinen Abschied aus Gladbach hatte ter Stegen bereits vor Beginn der Rückrunde verkündet, obwohl er beim fünfmaligen deutschen Meister noch einen Vertrag bis Juni 2015 besaß. Damit dürfte sich die Borussia über einen zweistelligen Millionenbetrag als Ablösesumme freuen. Als Nachfolger hatte Gladbach bereits im März den Schweizer Nationaltorhüter Yann Sommer vom FC Basel verpflichtet.

+++ Werder nimmt Ginczek ins Visier +++

Werder Bremen ist offenbar an der Verpflichtung von Daniel Ginczek vom 1. FC Nürnberg interessiert. "Er ist ein interessanter Spieler, den ich sehr schätze", sagte SVW-Manager Thomas Eichin der "Bild". Angeblich besitzt der Stürmer, der sich derzeit noch von einem Kreuzbandriss erholt, eine Ausstiegsklausel in Höhe von 2,5 Millionen Euro.

+++ Kratz verlässt Absteiger Braunschweig +++

Mittelfeldspieler Kevin Kratz verlässt Bundesligaabsteiger Eintracht Braunschweig. Der 27-Jährige wechselt zum künftigen Zweitliga-Konkurrenten SV Sandhausen. Das teilten die Braunschweiger am Montagabend mit.

+++ Kirch verlängert beim BVB +++

Oliver Kirch und Borussia Dortmund haben sich auf eine Vertragsverlängerung bis zum 30. Juni 2016 geeinigt. "Was Oliver Kirch in den letzten Wochen und Monaten gezeigt hat, ist außergewöhnlich. Er ist ein belebender Faktor in der Mannschaft und passt sportlich wie menschlich perfekt zu Borussia Dortmund", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc. Der 31 Jahre alte Mittelfeldspieler war 2012 vom 1. FC Kaiserslautern zum BVB gewechselt, aber lange Zeit nicht über den Status des Ergänzungsspielers hinausgekommen.

+++ Mavraj wechselt von Fürth nach Köln +++

Abwehrspieler Mergim Mavraj wechselt von Zweitligist SpVgg Greuther Fürth zum Erstliga-Aufsteiger 1. FC Köln. Der 27-Jährige unterschreibt in Köln einen Vertrag bis 30. Juni 2017. Beim Kleeblatt bestritt Mavraj, der 2011 nach Fürth wechselte, 73 Spiele in der 2. Liga und 32 Einsätze in der 1. Bundesliga. "Mergim war vom ersten Tag an ein besonderer Spieler bei uns. Er ist vorweggegangen und hat wesentlichen Anteil an unseren sportlichen Erfolgen und unserer Weiterentwicklung. Wir müssen Verständnis dafür haben, dass er seine Zukunft in der 1. Bundesliga sieht", sagte Fürths Präsident Helmut Hack.

+++ Osnabrück holt Saarbrücker Falkenberg +++

Drittligist VfL Osnabrück hat Defensivspieler Kim Falkenberg vom Ligarivalen 1. FC Saarbrücken verpflichtet. Der 26-Jährige kommt nach Angaben der Niedersachsen ablösefrei und bekam an der Bremer Brücke einen Vertrag bis 2016. Falkenberg ist nach Milad Salem Osnabrücks zweite Neuverpflichtung für die kommende Saison.

+++ Hansa Rostock verpflichtet Frankfurter Gröger +++

Hansa Rostock hat Abwehrspieler Markus Gröger von Eintracht Frankfurt II verpflichtet. Der 22-Jährige soll in der kommenden Saison als rechter Außenverteidiger zum Einsatz kommen.

+++ Lasogga deutet Wechsel nach England an +++

Torjäger Pierre-Michel Lasogga hat nach dem geglückten Klassenerhalt seinen Abschied vom HSV angedeutet und die Spekulationen um einen Wechsel nach England angeheizt. "Ich sage schon seitdem ich Fußball spielen kann, dass ich den Traum habe, irgendwann einmal in die Premier League zu gehen", sagte Lasogga. Der Montag sei erst einmal sein "letzter Tag" beim HSV gewesen: "Alles andere wird sich in den nächsten Wochen entscheiden." Der wuchtige Angreifer soll unter anderem bei Newcastle United im Gespräch sein. Der HSV hatte Lasogga für eine Saison von Hertha BSC ausgeliehen, bei den Berlinern steht er noch bis 2015 unter Vertrag. Aus der Bundesliga soll der VfL Wolfsburg an Lasogga interessiert sein.

+++ Can vor Wechsel zum FC Liverpool +++

U21-Fußball-Nationalspieler Emre Can (20) von Bayer Leverkusen steht laut Medienberichten vor einem Wechsel zum englischen Vizemeister FC Liverpool. Der Klub von der Anfield Road will sich den vielseitig verwendbaren Mittelfeldspieler angeblich zwischen 12 und 13 Millionen Euro kosten lassen. Der gebürtige Frankfurter, der im vergangenen Sommer vom FC Bayern München zum Werksklub gewechselt war, besitzt noch einen Vertrag bis 30. Juni 2015 in Leverkusen. "Wir werden alles dafür tun, um Emre zu halten, weil wir überzeugt sind, dass ein weiteres Jahr bei uns für seine sportliche Entwicklung richtig wäre", sagte Bayers Kadermanager Michael Reschke der Bild. Der Kölner Express spekuliert gleichzeitig, dass Leverkusen den an Borussia Mönchengladbach ausgeliehenen Mittelfeldspieler Christoph Kramer (23) ein Jahr früher als vereinbart zurückholen möchte. Der Mittelfeldakteur war am vergangenen Mittwoch überraschend von Bundestrainer Joachim Löw nachträglich ins 30-köpfige vorläufige WM-Aufgebot Deutschlands berufen worden.

+++ Frankfurt holt Bittroff +++

Der FSV Frankfurt hat Alexander Bittroff von Energie Cottbus verpflichtet. Der auf beiden Seiten einsetzbare Außenverteidiger kommt ablösefrei vom Absteiger in die 3. Liga und erhält in Frankfurt einen Zweijahresvertrag mit Option für eine weitere Saison. "Der FSV Frankfurt gibt mir die Möglichkeit, weiterhin in der 2. Bundesliga zu spielen", sagte der 25-Jährige. Die Cottbusser hatten bis zuletzt gehofft, Bittroff für den Neuaufbau in der 3. Liga halten zu können.

+++ Hoffenheim kann Derdiyok von Gehaltsliste streichen +++

1899 Hoffenheim kann einen Profi der früheren "Trainingsgruppe 2" endgültig von der Gehaltsliste streichen. Der Schweizer Stürmer Eren Derdiyok, der zuletzt an den Ligarivalen Bayer Leverkusen ausgeliehen war, wechselt zur kommenden Saison zum türkischen Erstligisten Kasimpasa Istanbul. Der 26 Jahre alte Derdiyok, der nicht im Schweizer WM-Kader steht, stand eigentlich noch bis 2016 im Kraichgau unter Vertrag. Istanbul zahl angeblich rund zwei Millionen Euro Ablöse. Nach seiner Ausmusterung durch Trainer Markus Gisdol war es zwischenzeitlich sogar zu einem Rechtsstreit zwischen der TSG und Derdiyok gekommen.

+++ Sukuta-Pasu verlässt Kaiserslautern +++

Richard Sukuta-Pasu verlässt den Fußball-Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern und wechselt zur kommenden Saison zum belgischen Erstligisten Cercle Brügge. Der 24-Jährige und der FCK einigten sich auf eine vorzeitige Auflösung des ursprünglich bis zum 30. Juni 2015 laufenden Vertrags. Über die Modalitäten des Wechsels vereinbarten die beteiligten Vereine und der Spieler das übliche Stillschweigen. Sukuta-Pasu war in der vergangenen Spielzeit an den Zweitligakonkurrenten VfL Bochum ausgeliehen.

+++ Stocker wechselt zu Hertha BSC +++

Hertha BSC Berlin hat den Schweizer Nationalspieler Valentin Stocker verpflichtet. Der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler wechselt vom Schweizer Meister FC Basel nach Berlin und erhält dort einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018. "Valentin Stocker ist ein herausragender Spieler, der genau in unser Anforderungsprofil passt. Er wird unserem Angriffsspiel in der kommenden Saison sehr viel Variabilität und Torgefahr hinzufügen", sagte Hertha-Manager Michael Preetz. Stocker absolvierte bisher 175 Ligaspiele für Basel und erzielte dabei 50 Tore.

+++ Mario Gomez weist Wechselgerüchte zurück +++

Mario Gomez hat Gerüchten um einen baldigen Abschied von AC Florenz eine Absage erteilt. "Ich will auf jeden Fall nächstes Jahr hier spielen, um zu zeigen, dass ich der Mannschaft helfen kann und den Grund dafür zu liefern, warum mich der Verein verpflichtet hat", sagte der Fußballprofi bei eurosport.yahoo.de. "Ich fühle mich hier super wohl, obwohl ich fast das ganze Jahr verletzt war", betonte der 28-Jährige. "Ich war vier Jahre bei Bayern. Vier Jahre lang gab es Wechselgerüchte. Am Ende ist es entscheidend, was der Spieler will", erklärte Gomez. Er hat in Florenz noch einen Vertrag bis 2017. "Ich erwarte sehr viel von der nächsten Saison und ich freue mich auch darauf", sagte Gomez.

+++ FSV Frankfurt verpflichtet Malteser Schembri +++

Zweitligist FSV Frankfurt hat sich zur kommenden Saison die Dienste des 52-maligen maltesischen Nationalspielers André Schembri gesichert. Der 27 Jahre alte Angreifer, der in der vergangenen Spielzeit für den zypriotischen Erstligisten Omonia Nikosia 17 Treffer erzielt hatte, kommt ablösefrei und unterzeichnete bei den Hessen einen Vertrag bis zum 30. Juni 2016.

+++ Smeltz wechselt nach Sydney +++

Der in Göppingen geborene neuseeländische Nationalspieler und WM-2014-Teilnehmer Shane Smeltz wechselt innerhalb der australischen A-League von Perth Glory zum Sydney FC. Der 32 Jahre alte Stürmer, mit 77 Treffern in 135 Spielen zweitbester Liga-Torschütze aller Zeiten, unterzeichnete einen Einjahresvertrag. Bei seiner Geburt waren Smeltz' Eltern als Angehörige der US-Armee in der Nähe von Göppingen stationiert. Als Fußball-Profi hat der Globetrotter unter anderem bereits in England, China und der Türkei gespielt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal