Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Hambüchen will bei EM das Dutzend vollmachen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Turn-EM 2014  

Hambüchen will bei EM das Dutzend vollmachen

21.05.2014, 11:40 Uhr | dpa

Hambüchen will bei EM das Dutzend vollmachen. Fabian Hambüchen tritt bei der EM an fünf Geräten an.

Fabian Hambüchen tritt bei der EM an fünf Geräten an. Foto: Uli Deck. (Quelle: dpa)

Sofia (dpa) - Die jüngsten drei Patzer am Reck waren für Fabian Hambüchen einfach nur "Kuddelmuddel". Nach der völlig verunglückten Generalprobe für die Turn-Europameisterschaften in Dessau spulte der 26-Jährige in Sofia sein Programm schon wieder mit der gewohnten Perfektion ab.

Im Podium-Training zeigte das Kraftpaket in der Armee-Arena seine schwierige Reck-Übung so, als hätte es Dessau nie gegeben. "Das Wichtigste ist, dass die Schulter sich immer besser anfühlt. Das war der beste Tag seit Beginn der Behandlung. Ich bin fast schmerzfrei", sagt Hambüchen.

Seit Wochen quält er sich mit einer Entzündung, ließ sich in München eine Woche lang täglich dreimal vom Physiotherapeuten seines Vertrauens Cyrus Saleh "durchkneten". Schon seit zwei Jahren hat er Probleme mit der Schulter. "Mal mehr, mal weniger. Einfach Überlastung und Verschleiß", berichtet er scheinbar völlig relaxed im Team-Hotel "Metropolitan". Hambüchen gibt zu: "Bis vorigen Mittwoch wusste ich echt nicht, ob ich in Sofia dabei bin." Doch dann lief der Test in Kienbaum fabelhaft, für seine weiter aufgestockte Reck-Übung erhielt er mit 16,25 Punkten eine Traumnote.

Doch Dessau brachte den nächsten Dämpfer: Erstmals gab es drei Abstürze bei einem offiziellen Wettkampf. Doch Hambüchen wäre nicht der deutsche Vorturner, wenn ihn das aus der Ruhe brächte. "Das Ding hat mich wach gerüttelt, jetzt bin ich noch aufmerksamer. Das war einfach nur Kuddelmuddel." Mit neuen Flugelementen kann er jetzt den Ausgangswert 7,5 erreichen und "damit wieder einen Schritt näher an Epke Zonderland herankommen", ist er sich sicher.

Zum Olympiasieger und Weltmeister aus den Niederlanden, der in London 2012 und Antwerpen 2013 nur ein Quäntchen besser war als er, hat Hambüchen einen engen Draht. "Es hat mir per WhatsApp geschrieben: Sieh zu, dass Du fit wirst", erzählt Hambüchen. "Jetzt bin ich sicher: Das wird wieder ein geiler Fight." Vater und Coach Wolfgang Hambüchen macht aber darauf aufmerksam, dass mit den neuen Elementen auch das Risiko größer wird. "Aber wenn er seine Übung sauber durchturnt, dann kann er auch mit Epke mithalten", sagt er.

Doch vor dem erhofften Showdown am Reck, für den sich die beiden Turner erst einmal qualifizieren müssen, steht der Team-Wettkampf im Vordergrund. "Wenn wir alles so hinkriegen wie 2010 in Birmingham, dann ist eine Medaille drin", meint der muskelbepackte Turn-Star, dessen blaue Flecken auf den Oberarmen vom harten Training zeugen. Vor vier Jahren hatten die Deutschen erstmals den Mannschaftstitel gewonnen. Nur am Barren kann Hambüchen diesmal dem Team nicht helfen, dafür reichte die Zeit im Training nicht mehr. "Die Briten und Russen sind die Topfavoriten. Dahinter kämpfen fünf, sechs Teams um Bronze. Aber bei dem Modus ohne Streichwert ist alles drin", sagt Hambüchen, der daher auch am Königsgerät zunächst noch nicht volles Risiko gehen wird.

Mit der möglichen fünften EM-Medaille für die Deutschen seit Einführung der Team-Konkurrenz würde Hambüchen das Dutzend seiner EM-Medaillen vollmachen. Sechs Titel, zweimal Silber und dreimal Bronze - so lautet die überragende Bilanz des Wetzlarers. Vor zehn Jahren startete er in Ljubljana erstmals bei kontinentalen Titelkämpfen. Damals noch als Junior, schon dort holte er drei EM-Titel.

Saison-Höhepunkt ist für ihn aber die WM im Oktober im chinesischen Nanning. Bis dahin liegt noch viel Arbeit vor dem Champion, nicht nur in der Turnhalle. Im Juli stehen die Semester-Prüfungen an der Sporthochschule Köln an. Schon jetzt ist der Laptop zum Aufarbeiten des versäumten Lehrstoffs sein ständiger Begleiter. "Auf dem Hinflug hatte ich ihn zwei Stunden auf dem Schoß. Das war ganz angenehm, mal gedanklich vom Turnen abzuschalten", sagt Hambüchen und schmunzelt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal