Sie sind hier: Home > Sport >

Lauda schließt Job als Formel-1-Chef aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Vollkommen ausgeschlossen"  

Lauda lehnt Job als Formel-1-Chef ab

24.05.2014, 12:56 Uhr | sid

Lauda schließt Job als Formel-1-Chef aus. Formel-1-Chef Bernie Ecclestone (li.) im Gespräch mit Mercedes-Aufsichtsratschef Niki Lauda. (Quelle: imago/LAT Photographic)

Formel-1-Chef Bernie Ecclestone (li.) im Gespräch mit Mercedes-Aufsichtsratschef Niki Lauda. (Quelle: imago/LAT Photographic)

Der dreimalige Weltmeister Niki Lauda will nicht Nachfolger von Formel-1-Boss Bernie Ecclestone werden. Entsprechende Gerüchte wies der Aufsichtsratsvorsitzende des Mercedes-Werksteams vor dem Großen Preis von Monaco entschieden zurück.

"Nein, ich werde nicht Chef der Formel 1! Ich habe doch bei Mercedes einen Job, der Vertrag geht bis einschließlich 2017. Ich denke nicht über Dinge nach, die sowieso nicht passieren werden", sagte der 65-Jährige im Gespräch mit "Bild.de".

Ecclestone kokettiert mit baldigem Abschied

Auch nach Vertragsende sei der Posten des derzeit wegen Bestechung und Anstiftung zur Untreue angeklagten Ecclestone keine Option. "Vollkommen ausgeschlossen. Ich wurde nie gefragt, ob ich Bernies Nachfolger werden will. Schluss. Aus!", sagte der Österreicher.

Ecclestone hatte zuvor mit einem baldigen Abschied kokettiert. "Wenn mir CVC einen Nachfolger präsentiert, bin ich morgen weg", sagte der 83-Jährige zu "auto, motor und sport" und brachte zudem Lauda ins Gespräch.

Geschäfte der Formel 1 unter "erhöhter Kontrolle"

CVC Capital Partners ist Mehrheitseigner der Formel 1. Aus dem Vorstand zog Ecclestone sich zwar im Januar wegen des Gerichtsverfahrens gegen ihn vorerst offiziell zurück, die Geschäfte der Formel 1 führt er unter "erhöhter Kontrolle" dennoch weiterhin.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
„Keine Macht den Flecken“: Siemens Waschmaschinen
ab 599,- € auf OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017