Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Veranstalter: Springreiter-EM 2019 in Hamburg möglich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Pferdesport  

Veranstalter: Springreiter-EM 2019 in Hamburg möglich

27.05.2014, 14:45 Uhr | dpa

Hamburg (dpa) - Der Veranstalter des deutschen Spring- und Dressur-Derbys, Volker Wulff, erwägt eine Bewerbung Hamburgs für die Europameisterschaften der Springreiter 2019.

"Das wäre sicher eine Option. Und wenn wir uns bewerben sollten, haben wir bestimmt gute Chancen", sagte der Organisator des Turnier-Klassikers am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa. "Das muss allerdings erst mit der Stadt abgesprochen werden, ob dies gewollt ist."

In Aachen finden 2015 die nächsten Europameisterschaften statt - ausnahmsweise gleich in fünf Reitsportsdisziplinen. Dann müssen "wir sicher den Finger heben, dass wir uns vorstellen können, uns für die EM 2019 zu bewerben", betonte Wulff. Zumeist werden die Titelkämpfe in den Disziplinen einzeln vergeben.

Für eine EM in Hamburg müsse "sicher baulich einiges verändert werden", sagte er. Wulff sieht einen Investitionsbedarf für das berühmte Derby-Gelände im Hamburger Stadtteil Klein-Flottbek von rund 15 Millionen Euro. Damit wäre das Turnier auch "fit für die nächsten 30 Jahre".

Zur 85. Auflage der mit insgesamt 850 000 Euro dotierten Veranstaltung kommen nach Angaben der Organisatoren 25 Springreiter aus den Top 50. In den britischen Mannschafts-Olympiasiegern Scott Brash und Ben Maher, dem viermaligen Olympiasieger Ludger Beerbaum aus Riesenbeck, dem Borkener Marcus Ehning und dem US-Amerikaner Kent Farrington sind sogar die ersten Fünf der Weltrangliste für das Turnier vom Mittwoch bis Sonntag gemeldet.

Sie lockt vor allem das Springen der Global Champions Tour am Samstag. Hamburg ist die dritte von 14 Stationen der mit insgesamt neun Millionen Euro dotierten lukrativsten Springsportserie der Welt.

Beim deutschen Derby am Sonntag werden allerdings etliche der großen Namen fehlen. Der weltweit schwerste Parcours mit berühmten Hindernissen wie dem Wall oder Pulvermanns Grab stellt besondere Anforderungen an die Pferde, die auf den normalen Kursen nicht unbedingt gefragt sind. Vorjahressieger Gilbert Tillmann ist mit neuen Pferden erneut am Start. Sein 19 Jahre altes Erfolgspferd Hello Max hat er in den Ruhestand geschickt. Die besten deutschen Dressurreiter fehlen indes in der Hansestadt. Sie starten beim parallel stattfindenden Turnier in München.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal