Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Deutschland startet souverän in die Hockey-WM

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Auftaktsieg gegen Südafrika  

Deutschland startet souverän in die WM

01.06.2014, 16:22 Uhr | sid

Deutschland startet souverän in die Hockey-WM. Mats Grambusch (re.) im Zweikampf mit Rhett Halkett. (Quelle: dpa)

Mats Grambusch (re.) im Zweikampf mit Rhett Halkett. (Quelle: dpa)

Die deutschen Hockey-Männer haben bei der WM in Den Haag einen Start nach Maß hingelegt. Gegen den Weltranglistenzwölften Südafrika setzte sich das Team von Bundestrainer Markus Weise souverän mit 4:0 (2:0) durch.

Christopher Zeller (27., Siebenmeter), Thilo Stralkowski (35.), Mats Grambusch (56.) und Oliver Korn (59.) erzielten die Tore für den Olympiasieger und zweimaligen WM-Champion.

Im ersten Spiel der Gruppe B tat sich die Auswahl des Deutschen Hockey Bundes (DHB) gegen das vermeintlich schwächste Team der Gruppe lediglich in der ersten Hälfte schwer. Zwar kam die Mannschaft um Welthockeyspieler Tobias Hauke zu Beginn immer wieder zu guten Möglichkeiten, doch fehlte die Genauigkeit bei der letzten Aktion. Erst durch den Siebenmeter platzte der Knoten: Zeller setzte dabei den Ball souverän in die rechte Ecke. Kurz vor der Pause erhöhte Stralkowski nach Vorlage von Zeller zum 2:0.

Kaum Gegenwehr der Südafrikaner

Nach dem Seitenwechsel machte die WM-Zweiten von Anfang an Druck. Die sehr defensiv stehenden Südafrikaner konnten nur noch gelegentlich Nadelstiche setzen, kamen aber zu keiner zwingenden Gelegenheit. In der 56. Minute verlängerte Stürmer Grambusch einen Pass von Martin Zwicker ins lange Eck, nur drei Minuten später machte Korn mit dem 4:0 alles klar.

In der Gruppe B bekommt es Deutschland noch mit Argentinien, Gastgeber Niederlande, Neuseeland und Südkorea zu tun. Das nächste Spiel gegen die Südamerikaner steht am Dienstag (16.00 Uhr/Sport1) auf dem Programm. Nur die Sieger und die zweitplatzierten Teams der beiden Vorrundengruppen qualifizieren sich für das Halbfinale am 13. Juni.

Deutsche Hockey-Damen mit Remis zum Auftakt

Die deutschen Hockey-Damen sind in ihrem Auftaktspiel nicht über ein 1:1 (0:0) gegen China hinausgekommen. Nach der Führung durch Hannah Krüger (60. Minute) per Strafecke gelang Peng Yang (61.) unmittelbar danach der Ausgleich (61.).

Ein Tor von Kristina Hillmann (27.) in der ersten Halbzeit war wegen eines vorangegangenen Fußspiels von Eileen Hoffmann nicht anerkannt worden. Im zweiten Gruppenspiel trifft das Team von Bundestrainer Jamilon Mülders am Dienstag auf Südafrika.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal