Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

AFC-Chef "sehr besorgt" wegen Korruptionsvorwürfen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

AFC-Chef "sehr besorgt" wegen Korruptionsvorwürfen

02.06.2014, 14:53 Uhr | dpa

AFC-Chef "sehr besorgt" wegen Korruptionsvorwürfen. Scheich Salman bin Ebrahim Al Khalifa will die Zweifel beseitigt wissen.

Scheich Salman bin Ebrahim Al Khalifa will die Zweifel beseitigt wissen. Foto: Ahmad Yusni. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Scheich Salman bin Ebrahim Al Khalifa hat sich als Präsident des Asiatischen Fußball-Verbandes AFC über die erneuten Korruptionsvorwürfe rund um die Vergabe der WM 2022 nach Katar "sehr besorgt" gezeigt.

Der Zuschlag für Katar bedeute sehr viel für den Kontinent, sagte der Bahrainer in einer Stellungnahme. Er sei aber überzeugt, dass die Organisatoren "alles tun werden, um die Zweifel zu beseitigen".

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Apple Music jetzt 6 Monate kostenlos* dazubuchen
bei der Telekom.
Shopping
Under the sun: der neue boho-inspirierte Trend
jetzt entdecken bei BONITA
Shopping
Bequem bestellen: edle Wohn- programme im Komplettpaket
bei ROLLER.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017