Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Sebastian Vettel erhält volle Power für Angriff auf Mercedes

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Großangriff auf Mercedes  

Endlich volle Power für Weltmeister Vettel

05.06.2014, 10:13 Uhr | t-online.de

Sebastian Vettel erhält volle Power für Angriff auf Mercedes. Sebastian Vettel will mit seinem Red Bull in Kanada endlich durchstarten. (Quelle: imago/Kolvenbach)

Sebastian Vettel will mit seinem Red Bull in Kanada endlich durchstarten. (Quelle: Kolvenbach/imago)

Sebastian Vettel ist bereit für die Aufholjagd im WM-Kampf: Für den Grand Prix in Kanada am Sonntag (ab 19.45 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de) hat Motorenlieferant Renault die letzten Updates aufgespielt und verspricht dem Weltmeister nun volle Power. "In den letzten vier Rennen haben wir mehrere Upgrades durchgeführt. Dieser Prozess wird in Montreal abgeschlossen sein", wird der Renault-Verantwortliche Remi Taffin von "sport.de" zitiert.

Zuletzt wurde bei Renault vor allem an der Software gearbeitet, um die Fahrbarkeit und das Energiemanagement zu verbessern. Für den Highspeed-Kurs in Montreal kündigte Taffin gleich "mehrere neue Teile" an. Das Ziel: Höhere Zuverlässigkeit und vor allem mehr Leistung.

Nur zwei Rennen ohne Probleme

Bislang waren die Renault-angetriebenen Autos von Red Bull, Lotus, Toro Rosso und Caterham in einem sogenannten "recovery mode" (Notprogramm) unterwegs. Vor allem Vettel hatte arge Probleme mit dem Turbo-Antrieb. Eine Panne jagte die nächste, nur zwei der bislang sechs Rennen konnte der Red-Bull-Pilot ohne größere Schwierigkeiten zu Ende fahren.

Formel-1-Zirkus in Kanada 
Lewis Hamilton stellt den Circuit Gilles-Villeneuve vor

Viele Geraden, eine Haarnadel und die "Wall of Champions" machen den Kurs aus. Video

In der WM-Wertung liegt der 26-Jährige mit 45 Punkten bereits weit hinter dem dominierenden Mercedes-Duo Nico Rosberg (122) und Lewis Hamilton (118) zurück. "Es nervt, wenn immer wieder Probleme auftauchen", sagte der viermalige Champion zuletzt.

Wieder Duelle auf Augenhöhe?

Doch nun soll alles besser werden. Die rasante Strecke auf der Ile Notre-Dame ist auch gleich der Gradmesser für Vettels "neuen" Motor. Sechsmal beschleunigen die Fahrer auf mehr als 250 km/h, Experten erwarten Spitzengeschwindigkeiten von über 330 km/h.

Zwar geht Mercedes mit seinen Silberpfeilen wieder als Favorit ins Rennen. Doch wenn der Motor das hält, was Renault verspricht, könnte es auf der Ile Notre-Dame wieder Duelle auf Augenhöhe geben - und zum Beginn der Aufholjagd von Vettel im WM-Kampf.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal