Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Schwacher Auftakt: Volleyballer 0:3 gegen Frankreich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Volleyball  

Schwacher Auftakt: Volleyballer 0:3 gegen Frankreich

07.06.2014, 18:11 Uhr | dpa

Schwacher Auftakt: Volleyballer 0:3 gegen Frankreich. Das Team von Bundestrainer Vital Heynen verlor gegen den Weltranglisten-16.

Das Team von Bundestrainer Vital Heynen verlor gegen den Weltranglisten-16. mit 0:3. Foto: Sebastian Kahnert. (Quelle: dpa)

Stuttgart (dpa) - Nach einer schwachen Leistung sind Deutschlands Volleyballer in der Weltliga mit einem Misserfolg ins Heimspielwochenende gegen Frankreich gestartet.

Der EM-Sechste verlor in Stuttgart gegen den Weltranglisten-16. klar und leistungsgerecht mit 0:3 (19:25, 16:25, 22:25) und bezog die zweite Niederlage im fünften Spiel der Vorrundengruppe D. Damit liegt die Mannschaft von Bundestrainer Vital Heynen auf Rang drei mit sieben Punkten deutlich hinter Tabellenführer Frankreich (14) zurück. Den zweiten Platz belegt Argentinien (8).

"Wir haben heute gegen eine sehr starke Mannschaft gespielt", sagte DVV-Kapitän Jochen Schöps. "Die hatten eine sehr guten Diagonalspieler und wir nicht", erklärte er und kritisierte sich damit selbst. "Frankreich war heute einfach besser."

Allerdings begannen die Deutschen vor 2500 Zuschauern gut und führten im ersten Satz bis zum 13:10 souverän. Dann aber gelang Frankreich ein Lauf von sieben Punkten in Serie, von dem sich die Gastgeber lange nicht erholten. Teilweise harmlose Aufschläge und Probleme im Angriff machten es dem Gegner um den starken Diagonalangreifer Antonin Rouzier, der 21 Punkte erzielte, zu leicht. Bester deutscher Punktesammler war Außenangreifer Christian Fromm (11).

Danach hatte Frankreich mit seinem variablen Spiel die Begegnung im Griff und hielt die verunsicherten Deutschen um den enttäuschenden Schöps auf Distanz. Mit starken Angriffsaktionen und sicheren Blocks zogen sie davon und verwandelten gleich den ersten Satzball.

Im dritten Durchgang fing sich die DVV-Auswahl jedoch wieder und lieferte dem Gegner einen harten Kampf. Bis zum 9:9 hielt sie den Satz offen, geriet nach einem Aufschlagfehler von Schöps aber erneut in Rückstand. Doch beim 18:18 war das Team wieder dran und kämpfte verbissen um den Satzgewinn. In der Endphase setzte sich aber erneut die höhere Qualität des Gegners durch.

Schon am Sonntag (19.00 Uhr) haben die Deutschen die Chance, Revanche zu nehmen. Dann findet in der Porsche-Arena die zweite Partie des Wochenendes gegen Frankreich statt. "Jetzt wissen wir, woran wir arbeiten müssen und was wir morgen besser machen müssen", resümierte Schöps.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017