Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Ahnungsloser Nico Rosberg hat das Zeug zum Champion

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Weltmeisterlich"  

Ahnungsloser Rosberg hat das Zeug zum Champion

10.06.2014, 07:25 Uhr | sid, dpa, t-online.de

Formel 1: Ahnungsloser Nico Rosberg hat das Zeug zum Champion. Nico Rosberg rettet in Kanada den zweiten Platz. (Quelle: dpa)

Nico Rosberg rettet in Kanada den zweiten Platz. (Quelle: dpa)

Nico Rosberg hat die Spitzenposition und damit den Sieg beim Großen Preis von Kanada auf den letzten Runden verloren. Dennoch ist der Deutsche der große Gewinner des Rennens in Montreal, weiß auch der "Daily Telegraph". Denn mit einem schwächelnden Silberpfeil fuhr er strategisch brillant. Zudem baute er mit dem zweiten Platz und durch den Ausfall seines Teamkollegen Lewis Hamilton die WM-Führung auf den Briten mit nun 140 Punkten auf 22 Zähler aus. Auch Mercedes-Aufsichtratsboss Niki Lauda lobte: "So, wie der Nico gefahren ist, das war weltmeisterlich."

Dabei war Rosberg derart mit den Problemen des Wagens beschäftigt, dass er den Überblick verlor. "Es war viel los. Ein riesiger Kampf, die ganze Zeit", erklärte der 28-Jährige. "Ich dachte, ich bin Fünfter, Sechster oder irgendsowas", bekannte er.

Zu weich? Rosberg kann auch anders

Noch vor zwei Rennen sah Rosberg wie der Verlierer im Mercedes-Team aus. Hamilton hatte die letzten vier Grand Prix gewonnen, sein deutscher Widersacher schien einfach nicht den nötigen Biss zu haben, um sich durchzusetzen. Diese vollmundigen Worte des Engländers passten nur allzu gut: "Ich komme aus keiner tollen Gegend bei London und habe auf einer Couch im Apartment meines Vaters gewohnt. Nico ist in Monaco mit Jets, Hotels und Jachten aufgewachsen - der Hunger ist ein anderer."

Heißer Fight 
Der Kampf gegen Hamilton und das eigene Auto

Nico Rosberg blickt auf turbulente Runden in Kanada zurück. Video

>>>Formel-1-Gezwitscher zum Kanada-Grand-Prix<<<

Doch Rosberg hat gezeigt, dass er auch anders kann. In Monaco, ob beabsichtigt oder nicht, nahm er seinem Teamkollegen die Chance auf die Pole Position. Der Deutsche startete von Position eins und durfte als Gewinner Fürst Albert die Hand schütteln. Das war der Wendepunkt im Duell der beiden. Rosberg lief dem Dominator auf der Showbühne Monaco den Rang ab. Das kratzte an der Psyche des Briten. Hamilton war derart angefressen, dass er seinem Teamkollegen nicht einmal gratulierte.

Rosberg setzt sich durch

In Kanada zeigte Rosberg seinen Willen zum Sieg erneut. Er erwischte keinen guten Start, Hamilton hatte die Nase vor der ersten Kurve leicht vorne. Doch Rosberg gab nicht nach, blieb eisern auf seiner Linie. Hamilton musste schließlich zurückstecken, um einen Crash zu vermeiden.

Der Deutsche behielt die Führung. Mercedes fuhr dem nächsten Doppelsieg entgegen, bis zu jener unfreiwillig komischen Panne: Plötzlich streikten die Elektromotoren der Hybrid-Triebwerke und brachten keine Leistung mehr - innerhalb einer Minute an beiden Boliden.

Die F1 auf der Mercedes-Tribüne 
Top Tickets - Top Gewinne!

Triff' Nico Rosberg oder feiere mit den Stars. Schnell sein lohnt sich! mehr

Weltmeisterliche Fahrt des Deutschen

"Es sind genau die gleichen Antriebsstränge, bei genau der gleichen Geschwindigkeit und genau der gleichen Temperatur unterwegs gewesen", sagte Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff, so unwahrscheinlich sei das daher gar nicht. Auf den langen Geraden bekam Mercedes nun Probleme, bis zu 160 PS fehlten Rosberg und Hamilton plötzlich. Der Engländer, für seinen aggressiven Fahrstil bekannt, übertrieb es daraufhin im Duell mit seinem Teamkollegen und schied mit Bremsproblemen aus. Der furiose Rosberg konnte mit den heißen Bremsen besser haushalten und hielt trotz des Handicaps abgesehen von Ricciardo alle Konkurrenten hinter sich.

Innerhalb von nur zwei Wochen haben sich die Kräfteverhältnisse komplett gedreht, nicht nur wegen Rosbergs Sieg in Monaco und seinem zweiten Platz in Montreal - Rosberg kämpft mittlerweile sichtbar um die Chance auf seinen ersten Weltmeistertitel, und er wirkt dabei zunehmend wie jemand, der diesen Kampf auch gewinnen kann.

Formel 1 in Kanada 
Ricciardo "verdienter Überraschungssieger"

Die Experten Danner und Wasser analysieren das Rennen in Kanada. Video

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verliebte Follower 
Hübsche Schwedin verdreht den Männern den Kopf

Die schöne Pilotin sorgt im Internet nicht nur wegen ihres Jobs für Furore. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal