Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Transfermarkt: FCB scheitert an Benatia, Milan will Mandzukic

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Transfermarkt-Ticker  

Transfermarkt: FCB scheitert an Benatia, Milan will Mandzukic

10.06.2014, 17:02 Uhr | dpa, t-online.de, sid

Transfermarkt: FCB scheitert an Benatia, Milan will Mandzukic. Läuft Izet Hajrovic in der kommenden Saison für Werder Bremen auf? (Foto: imago/Seskim Photo) (Quelle: imago)

Läuft Izet Hajrovic in der kommenden Saison für Werder Bremen auf? (Foto: imago/Seskim Photo) (Quelle: imago)

Im Sommer ist auf dem Fußball-Transfermarkt traditionell die Hölle los. Welcher große Klub schnappt sich welchen Star? Welcher Spieler verlängert seinen Vertrag und wer ist bei welchem Verein im Gespräch? t-online.de gibt einen Überblick im Transfermarkt-Ticker.

+++ AC Mailand will Mario Mandzukic +++

Der italienische Topklub AC Mailand möchte offenbar Mario Mandzukic verpflichten. Wie die "Gazzetta dello Sport" berichtet, wünscht sich Milans neuer Trainer Filippo Inzaghi den Stürmer, um ein neues Team aufzubauen. Derzeitige Superstars wie Mario Balotelli stehen bei dem Lombarden hingegen auf der Streich-Liste. Deshalb wollen die Verantwortlichen von Milan den italienischen Problemstürmer schnellstmöglich loswerden, um Geld für den Mandzukic-Transfer zu bekommen. Denn günstig wird die Verpflichtung des Kroaten keinesfalls werden. Der FC Bayern fordert angeblich rund 30 Millionen Euro für den Torjäger. Der Vertrag von Mandzukic beim deutschen Rekordmeister läuft offiziell noch bis Juni 2016.

+++ Valdés wechselt wohl nicht nach Monaco +++

Der Wechsel von Torhüter Victor Valdés vom FC Barcelona zum französischen Vizemeister AS Monaco ist offenbar geplatzt. Spanische Medien berichten der Verein aus dem Fürstentum habe den Vorvertrag mit dem 32-Jährigen für ungültig erklärt. Monaco führt die fehlende medizinische Untersuchung als Grund an. Vor drei Monaten hatte sich Valdés einen Kreuzbandriss zugezogen und befindet sich noch in der Reha. Barca hatte sogar angeboten den Vertrag zu verlängern, sollte er keinen neuen Verein finden. Das hatte der Spanier allerdings abgelehnt.

+++ Rom lehnt FCB-Angebot für Benatia ab +++

33 Millionen Euro sind nicht genug: Der AS Rom hat nach Medienberichten ein Angebot des FC Bayern München für Verteidiger Mehdi Benatia (27) abgelehnt. Roms Sportdirektor Walter Sabatini soll laut Gazzetta dello Sport mehr Geld für den marokkanischen Nationalspieler fordern, der erst im vergangenen Sommer für 13,5 Millionen Euro von Udinese Calcio in die Hauptstadt gewechselt war. Benatias Vertrag läuft noch bis 2018 beim italienischen Fußball-Erstligisten. Auch der FC Chelsea soll bereits Interesse an einer Verpflichtung bekundet haben.

+++ Joe Cole wechselt zu Aston Villa +++

Der ehemalige englische Nationalspieler Joe Cole wechselt von West Ham United zu Aston Villa. Er unterschrieb einen Zwei-Jahres-Vertrag bis Juni 2016. Der Kontrakt des 32-Jährigen bei West Ham war nach der abgelaufenen Saison nicht verlängert worden. "Das Feuer brennt noch in mir", zitierte der Verein den Neuzugang.

+++ Hazard: "Ich bleibe bei Chelsea" +++

Der belgische Nationalspieler Eden Hazard hat die Spekulationen über seinen möglichen Wechsel vom FC Chelsea zu Paris St. Germain beendet. Gegenüber der belgischen Zeitung "La Dernière Heure" versicherte der 23-Jährige: "Ich bleibe bei Chelsea. Das ist zu hundert Prozent sicher." Der französische Hauptstadtklub hatte angeblich 75 Millionen Euro für den Angreifer geboten. Hingegen steht Hazard laut eigener Aussage kurz vor einer Verlängerung seines bis 2017 laufenden Kontraktes bei Chelsea.

+++ Wird Gladbach de Jong endlich los? +++

Er war mit einer Ablösesumme von zwölf Millionen Euro der Rekordeinkauf von Borussia Mönchengladbach, doch glücklich wurde Luuk de Jong bei den Fohlen nie. Nach dem Leihgeschäft in der Rückrunde an Newcastle United haben die Gladbacher jetzt die Hoffnung den Stürmer in die Niederlande verkaufen zu können. Der PSV Eindhoven zeigt Interesse, den 23-Jährigen zurück in die Eredivisie zu holen. Wie so häufig ist der große Haken bei einem Verkauf allerdings die Millionenablöse. Für de Jong wäre Eindhoven ein vorstellbares Ziel. Sein Vertrag in Mönchengladbach endet erst im Sommer 2017.

Alle News vom Transfermarkt 
Bayern-Jungstar zum FC Augsburg?

Pierre-Emile Höjbjerg steht vor einem Wechsel zu den bayrischen Schwaben. mehr

+++ "Club"-Routinier Pinola setzt auf Rückkehrer Polak +++

Routinier Javier Pinola vom 1. FC Nürnberg hofft im Kampf um den Wiederaufstieg in die Fußball-Bundesliga auf Rückkehrer Jan Polak. "Er ist für die 2. Liga einer der wichtigsten Spieler, die der 'Club' holen konnte", sagte der Argentinier am Dienstag im Video-Interview auf der Vereinshomepage. "Er ist ein sehr guter Typ und ich freue mich riesig, dass er wieder bei uns ist." Der Mittelfeldspieler aus Tschechien stand bereits von 2005 bis 2007 bei den Franken unter Vertrag und gewann 2007 mit dem FCN den DFB-Pokal. Auf dem Transfermarkt haben die Nürnberger von Neu-Trainer Valerien Ismael noch einiges zu tun, mussten sie wegen des Abstiegs zuletzt doch viele Leistungsträger wie Timothy Chandler, Makoto Hasebe oder Daniel Ginczek ziehen lassen. "Natürlich werden wir diese Spieler vermissen, sie waren wichtig für die Mannschaft", meinte Pinola. Neben Polak war Stürmer Jakub Sylvestr der bislang wichtigste Neuzugang. "Jeder der hierher kommt, muss wissen, dass der Druck da ist", betonte Pinola, der seit 2005 in Nürnberg spielt und sich auch in Zukunft als wichtige Stütze in der Mannschaft vor allem auf der Innenverteidiger-Position sieht. "Wir werden viel Geduld haben müssen, die 2. Liga ist nicht einfach."

+++ Beiersdorfer noch in dieser Woche zum HSV? +++

Offenbar rückt die Verpflichtung von Dietmar Beiersdorfer als neuer Vorstandsvorsitzender des Hamburger SV immer näher. Nach Medienberichten steht die Vertragsauflösung des 50-Jährigen bei seinem derzeitigen Arbeitgeber Zenit St. Petersburg kurz bevor. Die Verantwortlichen des HSV sind guter Dinge, dass der Wechsel noch in dieser Woche über die Bühne gehen könnte. Der ehemalige Nationalspieler war bereits von 2003 bis 2009 für die Norddeutschen als Sportchef tätig. Die Hanseaten beginnen als erster der 18 Erstligisten bereits am 18. Juni mit seinen Vorbereitungen auf die neue Spielzeit.

+++ Starke will beim FC Bayern spielen bis er "umkippt" +++

Bayern Münchens Ersatztorwart Tom Starke würde seinen bis 2015 laufenden Vertrag beim FC Bayern gerne verlängern. Gegenüber dem "Kicker" sagte er so lange spielen zu wollen, "bis ich umkippe". Um seine Fitness macht sich der 33-Jährige keinerlei Sorgen: "Ich habe zu Beginn meiner Karriere in Leverkusen fünf Jahre auf der Bank gesessen, bin praktisch ein Spätstarter. Mein Körper ist fit genug, dass noch ein bisschen was kommen kann." Starke war 2012 von Hoffenheim nach München gewechselt, wo er seither zwar nur sieben Pflichtspiele bestritt, aber acht Titel gewann. Mit der Situation als Ersatzkeeper hat er sich abgefunden. "Wenn ich ohne Bundesligaeinsatz wäre und noch nichts vorzuweisen hätte, wäre die Situation anders", erklärte der Torhüter.

+++ Werder hat Hunt-Nachfolger im Visier +++

Werder Bremen ist auf der Suche nach einem Nachfolger für Spielmacher Aaron Hunt nach "Bild"-Informationen offenbar in der Türkei fündig geworden. Der Bosnier Izet Hajrovic von Galatasaray Istanbul soll demnach der Wunschspieler der Hanseaten sein, intensive Gespräche wollte Werder-Manager Thomas Eichin aber nicht bestätigen: "Zum jetzigen Zeitpunkt kommentiere ich das nicht." Der 22-jährige Linksfuß war erst im vergangenen Winter für 3,5 Millionen Euro von Grasshopper Zürich an den Bosporus gewechselt, soll dort aber drei Monate kein Gehalt erhalten haben und daher auf einen Wechsel pochen. Die Grün-Weißen sollen aufgrund der ausstehenden Zahlungen auf einen ablösefreien Transfer spekulieren. Hajrovic kam für die Türken in der Rückrunde in 15 Spielen auf sechsTreffer.

+++ Real Madrid möchte offenbar Toni Kroos verpflichten +++

Der spanische Rekordmeister und amtierende Champions-League-Sieger Real Madrid möchte sich für die kommende Saison offenbar die Dienste von Bayerns Mittelfeldstratege Toni Kroos sichern. Wie die spanische Zeitung "El Confidencial" berichtet, haben die Königlichen dem 24-Jährigen ein Gehalt von 5 Millionen Euro netto pro Jahr geboten. Angeblich habe sich der Berater von Kroos in den vergangenen Wochen bereits drei Mal mit den Bossen von Real getroffen.

+++ Calhanoglu forciert Wechsel nach Leverkusen +++

Der Trainingsauftakt beim Hamburger SV rückt immer näher. Und nach wie vor möchte Mittelfeldspieler Hakan Calhanoglu weg aus der Hansestadt. "Es hat sich nichts geändert. Ich bin nach wie vor fest entschlossen, zur neuen Saison zu Bayer Leverkusen zu wechseln", sagte der 20-Jährige der "Sport Bild". Erst im Februar hatte Calhanoglu seinen bis 2016 laufenden Vertrag beim HSV um zwei Jahre verlängert. Für den gebürtigen Mannheimer wird über eine Ablösesumme von rund 15 Millionen Euro spekuliert.

+++ Gerhardt will beim 1. FC Köln bleiben +++

Der deutsche Junioren-Nationalspieler Yannick Gerhardt von Bundesliga-Aufsteiger 1.FC Köln hat dem Werben des portugiesischen Rekordmeisters Benfica Lissabon eine Absage erteilt und sich zu seinem Heimatklub bekannt. "Ich habe mich entschieden und werde meine sportliche Zukunft beim 1.FC Köln fortsetzen", schrieb der 20-Jährige auf seiner Facebook-Seite. "Wenn dich ein Topklub Europas - und so habe ich Benfica Lissabon in den zwei Tagen kennengelernt - verpflichten will, wäre es fahrlässig, sich das Angebot nicht anzuhören. Ich möchte dem FC danken, dass er mir erlaubt hat, mit Benfica zu sprechen", erklärte der Mittelfeldspieler.

+++ Dortmund dementiert Barcelona-Gerüchte um Reus +++

Borussia Dortmund hat die Gerüchte um einen bevorstehenden Wechsel von Marco Reus zum FC Barcelona deutlich zurückgewiesen. "Einen Wechsel in diesem Sommer kann ich definitiv ausschließen", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc der "Bild". Die spanische Sportfachzeitung "Sport" hatte berichtet, dass sich die Katalanen mit dem Offensivspieler bereits mündlich einig seien. Ein Angebot über 35 Millionen Euro würde derzeit vorbereitet. Reus hat beim BVB einen Vertrag bis 2017, dieser soll aber  eine Ausstiegsklausel enthalten.

+++ Khedira bleibt bei Real Madrid +++

Real Madrids Trainer Carlo Ancelotti hat bekräftigt, dass Nationalspieler Sami Khedira auch in der kommenden Spielzeit für die Königlichen auflaufen wird. "Khedira ist sehr wertvoll für unser Spiel. Er wird auch nächste Saison für uns spielen", sagte Ancelotti. Khediras Vertrag bei Real läuft noch bis 2015. Ancelotti kündigte zudem an, dass Nachwuchsstürmer Alvaro Morata den Verein im Sommer für eine einjährige Leihe verlassen soll: "Es wäre gut, wenn er woanders für ein Jahr die Chance bekäme, Spielpraxis zu sammeln." Der 21-Jährige war zuletzt unter anderem mit dem VfL Wolfsburg in Verbindung gebracht worden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal