Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Ferrari-Boss Luca di Montezemolo hakt die Formel-1-Saison bereits ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Können keine Wunder schaffen"  

Ferrari hakt die Saison bereits ab

13.06.2014, 10:32 Uhr | t-online.de

Ferrari-Boss Luca di Montezemolo hakt die Formel-1-Saison bereits ab. Sorgenvoller Gesichtsausdruck: Ferrari-Boss Luca di Montezemolo denkt bereits an die Saison 2015. (Quelle: imago/Crash Media Group)

Sorgenvoller Gesichtsausdruck: Ferrari-Boss Luca di Montezemolo denkt bereits an die Saison 2015. (Quelle: Crash Media Group/imago)

Nur ein dritter Platz, keine Aussicht auf Siege und in der WM-Wertung schon weit abgeschlagen: Obwohl erst sieben Rennen gefahren sind, hakt Ferrari-Boss Luca di Montezemolo die aktuelle Formel-1-Saison bereits ab.

"Ich glaube nicht, dass wir kurzfristig Wunder erschaffen können", sagte Montezemolo zu "Tuttosport". Der Italiener hat den Blick bereits auf das Jahr 2015 gerichtet. "Wir arbeiten hart für die Zukunft und wissen, dass unsere Leistungen in diesem Jahr nicht gut genug waren."

Entwicklung verschlafen und Anschluss verpasst

Dabei hatte Montezemolo die Scuderia, die nun schon seit 21 Rennen auf einen Sieg wartet, noch vor der Saison mit einer flammenden Rede ("Ich erwarte Erfolge") auf die neue Turbo-Motoren-Ära eingestimmt. Doch Ferrari hat - man muss es so deutlich sagen - die Entwicklung verschlafen und den Anschluss verpasst. Das Auto ist - trotz großem Update-Paket - im Vergleich zu Mercedes und Red Bull schlichtweg zu langsam. In Kanada reichte es zuletzt nur zu den Plätzen sechs und zehn.

UMFRAGE
Wird Ferrari in dieser Saison noch einen Sieg feiern?

Das bislang beste Saison-Ergebnis war der dritte Rang von Top-Pilot Fernando Alonso beim Grand Prix von China. Doch selbst der Spanier, der als bester Fahrer in der Formel 1 gilt, hat mit dem schwächelnden Ferrari keine Chance auf einen Sieg. Als Vierter der WM-Gesamtwertung hat Alonso bereits 71 Punkte Rückstand auf Mercedes-Pilot Nico Rosberg.

Räikkönen völlig in der Versenkung verschwunden

Und Teamkollege Kimi Räikkönen? Der Finne war mit reichlich Vorschusslorbeeren zu Ferrari gewechselt, kann die Erwartungen aber nicht ansatzweise erfüllen und ist völlig in der Versenkung verschwunden. Der "Iceman" liegt 122 Zähler hinter Rosberg zurück - das sind Welten. Zuletzt machten Gerüchte die Runde, dass Ferrari Räikkönen vorzeitig entlassen wolle.

Zudem hatte der Traditionsrennstall auch noch Teamchef Stefano Domenicali durch Marco Mattiacci ersetzt, um für frischen Wind im Rennstall zu sorgen. Doch auch diese Personalie führte bislang zu keinen Erfolgen.

Neuer Teamchef Mattiacci in der Pflicht

Diese sollen sich nun aber nächstes Jahr einstellen. Dafür nimmt Montezemolo Mattiacci in die Pflicht. "Ihm steht eine schwierige Herausforderung für das kommende Jahr bevor, weil es wirklich viel zu tun gibt - in allen Bereichen", sagte der 66-Jährige. "Besonders werden wir daran arbeiten müssen, im kommenden Jahr ein ganzheitlicheres Auto und Motor zu haben."

Wird 2015 also alles besser? Montezemolos Ankündigungen werden die Ferrari-Fans sicher mit großer Skepsis vernehmen. Die Enttäuschungen der vergangenen Jahre wiegen eben schwer.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal