Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Transfermarkt: HSV behält Calhanoglu, Heitinga zu Hertha perfekt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Transfermarkt-Ticker  

Transfermarkt: HSV behält Calhanoglu, Heitinga zu Hertha perfekt

24.06.2014, 08:03 Uhr | sid, t-online.de, dpa

Transfermarkt: HSV behält Calhanoglu, Heitinga zu Hertha perfekt. Hakan Calhanoglu bleibt wohl beim HSV. (Quelle: imago/Revierfoto)

Hakan Calhanoglu bleibt wohl beim HSV. (Quelle: Revierfoto/imago)

Im Sommer ist auf dem Fußball-Transfermarkt traditionell die Hölle los. Welcher große Klub schnappt sich welchen Star? Welcher Spieler verlängert seinen Vertrag und wer ist bei welchem Verein im Gespräch? t-online.de gibt einen Überblick über Gerüchte und News im Transfermarkt-Ticker.

+++ Heitinga unterschreibt in Berlin +++

Eine Woche vor dem Trainingsauftakt bei Hertha BSC Berlin ist die Verpflichtung des niederländischen Innenverteidigers John Heitinga perfekt. Der Hauptstadtklub stellte seinen Neuzugang am Montag vor, nachdem dieser den obligatorischen Medizincheck bestanden hatte . Der 30 Jahre alte Verteidiger kommt vom FC Fulham und unterschreibt einen Zweijahresvertrag bei Hertha. Heitinga ist nach Valentin Stocker (FC Basel), Marvin Plattenhardt (1. FC Nürnberg), Jens Hegeler (Bayer Leverkusen) und Genki Haraguchi (Urawa/Japan) der fünfte Neuzugang der Berliner für die Spielzeit 2014/15. Noch keine endgültige Einigung gibt es im Falle des an den Hamburger SV ausgeliehenen Stürmers Pierre-Michel Lasogga.

+++ Bochum löst Vertrag mit Tiffert auf +++

Zweitligist VfL Bochum und Mittelfeldspieler Christian Tiffert haben ihren bis 30. Juni 2015 laufenden Vertrag mit sofortiger Wirkung in "beiderseitigem Einvernehmen" aufgelöst. Der 32-Jährige absolvierte in der abgelaufenen Saison 24 Zweitligaspiele für die Bochumer.

Alle News vom Transfermarkt 
Bayern-Jungstar zum FC Augsburg?

Pierre-Emile Höjbjerg steht vor einem Wechsel zu den bayrischen Schwaben. mehr

+++ Paderborn nimmt Stoppelkamp unter Vertrag +++

Bundesliga -Aufsteiger SC Paderborn treibt seine Kaderplanungen weiter voran. Die Ostwestfalen nahmen den 27-jährigen Mittelfeldspieler Moritz Stoppelkamp von Zweitligist 1860 München für zwei Jahre unter Vertrag. Trainer Andre Breitenreiter erklärte: "Wir wollen auch in der Bundesliga unser laufintensives und offensiv ausgerichtetes Spiel umsetzen. Moritz sticht mit seinen Stärken bei Ballsicherheit und Dribbling sowie Zug zum Tor heraus. Darüber hinaus war er der beste Vorlagengeber der 2. Bundesliga in der abgelaufenen Saison".

+++ Leverkusen hakt Calhanoglu-Wechsel ab +++

Bayer Leverkusen will im Transfergerangel um Hakan Calhanoglu vom Hamburger SV weitere Bemühungen zunächst einstellen. "Für mich ist die Sache abgeschlossen", erklärte Bayer-Geschäftsführer Michael Schade. Der HSV-Vorstandsvorsitzende Carl-Edgar Jarchow habe ihm schriftlich mitgeteilt, dass sein Verein den 20 Jahre alten Mittelfeldspieler nicht gehen lassen will. "Ich habe das akzeptiert. Der Mann hat ja einen Vertrag", sagte Schade. Allerdings bleibe Bayer 04 weiter an dem Profi interessiert und gesprächsbereit. "Wenn sich die Umstände ändern sollten, können wir über das Thema noch einmal reden", sagte Schade. "Wir haben dem HSV ein Angebot gemacht. Wir wollen den Spieler, und der Spieler will zu uns." Bayer soll für Calhanoglu, dessen Vertrag bis 2018 datiert ist, rund 12,5 Millionen Euro geboten haben.

+++ Jajalo und 1. FC Köln einigen sich auf Vertragsauflösung +++

Nach zwei Jahren in der Reservistenrolle hat sich Mittelfeldspieler Mato Jajalo mit Bundesliga-Aufsteiger 1.FC Köln auf die Auflösung seines bis 2015 laufenden Vertrags zum 30. Juni geeinigt. Damit kann sich der 26-jährige Kroate zum 1. Juli ablösefrei einem anderen Verein anschließen. Jajalo war in der Saison 2010/11 vom AC Siena nach Köln gewechselt und absolvierte für den FC 98 Pflichtspiele. In der Rückrunde der vergangenen Saison war er mangels Perspektive unter Trainer Peter Stöger bereits an den bosnischen Verein FK Sarajevo ausgeliehen worden.

+++ Darmstadt 98 leiht Kölner Exslager aus +++

Aufsteiger SV Darmstadt 98 hat sich für die kommende Saison in der 2 Bundesliga mit Offensivspieler Maurice Exslager von Zweitligameister 1. FC Köln verstärkt. Der 23-Jährige wechselt auf Leihbasis für ein Jahr vom Rhein ans Böllenfalltor. "Maurice ist ein richtig guter Stürmer, der die Qualität in unserem Kader weiter erhöhen wird. Er ist ein junger Spieler, der für sein Alter schon über viel Zweitligaerfahrung verfügt", sagte 98-Trainer Dirk Schuster. Exslager besitzt in Köln noch einen Vertrag bis 2016. Beim FC war er in der Vorsaison nicht über 13 Kurzeinsätze hinausgekommen.

+++ Neue Chance für Gojko Kacar beim HSV +++

Gibt es doch noch ein glückliches Ende für die Beziehung zwischen dem HSV und Mittelfeldspieler Gojko Kacar? Nachdem der 27-Jährige vor einem Jahr nicht einmal mit ins Trainingslager durfte und zwischenzeitlich an Cerezo Osaka ausgeliehen war, bekommt er nun noch einmal eine echte Chance beim Bundesliga-Dino. "Das halbe Jahr Japan hat Gojko gut getan, er macht einen seht fitten Eindruck", sagte HSV-Sportdirektor Oliver Kreutzer dem "kicker". Kacar wechselte 2010 für fünf Millionen Euro von Hertha BSC nach Hamburg, konnte sich dort aber nie durchsetzen. Seitdem versuchte der HSV mehrfach, den Serben loszuwerden. Trainer Mirko Slomka, damals noch bei Hannover 96 tätig, hatte sich um Kacar bemüht, der Deal war jedoch nicht zustande gekommen. Nun kommt es doch noch zur Zusammenarbeit: "Es ist jetzt eine komplett andere Konstellation als im vergangenen Sommer", erklärte Kreutzer.

+++ Irres Wettbieten um Suárez +++

Um Luis Suárez hängt ein bemerkenswertes Preisschild um den Hals. Der England-Schreck der WM 2014 ist spätestens mit seinem Doppelpack gegen das Fußball-Mutterland zum derzeit begehrtesten WM-Spieler aufgestiegen. Die spanischen Spitzenklubs Real Madrid und FC Barcelona treiben den Preis für den Uruguayer in einem irren Wettbieten zusätzlich in die Höhe, zuletzt war von knapp 90 Millionen Euro Ablöse die Rede. Schon vor der WM soll Champions-League-Sieger Real bereit gewesen sein, 85 Millionen Euro für den Profi des FC Liverpool auszugeben. Jetzt mischt auch Real-Rivale Barcelona mit, bietet laut der englischen Zeitung The Sun 50 Millionen Euro plus den chilenischen Nationalstürmer Alexis Sanchez, sodass sich das Suárez-Paket auf knapp 88 Millionen Euro belaufen würde.

+++ Perisic auf Contes Wunschzettel +++

Der Wolfsburger Ivan Perisic steht offenbar auf der Wunschliste vieler europäischer Top-Klubs. Neben dem FC Everton haben auch italienische Vereine die Finger nach dem Kroaten ausgestreckt. Der AC Mailand und AS Rom sollen ebenso interessiert sein wie der italienische Meister Juventus Turin. Laut der italienischen Sporttageszeitung "Tuttosport" ist der 25-Jährige ein Wunschkandidat von Juve-Trainer Antonio Conte. Die Wölfe interessieren solche Meldungen allerdings nicht.Erst am Freitag unterstrich Klaus Allofs, dass "keinerlei Anfrage vorliegt. Das Thema lässt mich ganz kalt." Denn beim VfL plant man nicht zuletzt nach den starken WM-Auftritten des Kroaten auch in Zukunft mit ihm. Deshalb sei ein Wechsel des Stammspielers laut Allofs ausgeschlossen: "Wir werden ihn nicht abgeben."

+++ Nemec und Özbek bleiben bei Union Berlin +++

Union Berlin startet nun doch mit Adam Nemec (28) und Baris Özbek (27) in die Vorbereitung auf die neue Saison. Eigentlich hatten beide Profis bereits im April die Freigabe für einen Vereinswechsel bekommen, diese Entscheidung nahmen die "Eisernen" nun auf Wunsch des neuen Trainers Norbert Düwel zurück. "Mit beiden Spielern habe ich in persönlichen und sehr offenen Gesprächen ihre Situation erörtert. Ich bin überzeugt davon, dass sie in der kommenden Saison eine gute Rolle in der Mannschaft spielen können und das auch wirklich wollen", sagte Düwel. Als Nemec und Özbek ein Wechsel nahegelegt wurde, war Uwe Neuhaus noch Cheftrainer der Köpenicker.

+++ Ostrzolek will zum HSV +++

Augsburgs Linksverteidiger Matthias Ostrzolek hat sich klar zu seinen Zukunftsplänen geäußert: "Ich will nur zum HSV", sagte der 24-Jährige der "Augsburger Allgemeinen". Ostrzolek hat jedoch noch einen Vertrag bis 2015 bei den Schwaben. Berater Thomas Strunz plant dennoch schon den Wechsel in die Hansestadt. Nun geht es wohl nur noch um die Ablösesumme. Der HSV hat wohl ein Angebot über 2,7 Millionen Euro abgegeben, FCA-Manager Stefan Reuter will jedoch mindestens drei Millionen. Der Poker um den Verteidiger könnte sich daher noch ein bisschen hinziehen.

+++ Hertha will Julian Schieber +++

Nachdem Pierre-Michel Lasogga offenbar nicht in die Hauptstadt zurückkehren möchte und Adrian Ramos den Verein Richtung Dortmund verlässt, forciert Hertha BSC Berlin die Bemühungen um einen adäquaten Sturm-Ersatz. Ganz oben auf der Wunschliste steht offenbar Julian Schieber von Borussia Dortmund. Der 25-Jährige ist mit seiner derzeitigen Rolle beim BVB vorsichtig gesagt unzufrieden. In Dortmund war Schieber in der Vergangenheit ob der starken Konkurrenz in Person von Robert Lewandowski nie über den Status des Edel-Jokers hinausgekommen. Mit Ramos wurde bereits ein Ersatz für den Richtung FC Bayern ziehenden Polen verpflichtet. Die Rolle von Schieber bei den Schwarz-Gelben ist also weiterhin unklar. "Wir haben besprochen, dass er nach zwei Jahren bei uns mit eher wenigen Einsätzen natürlich schauen kann, ob es andere Möglichkeiten gibt", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc der "Bild"-Zeitung. Für knapp zwei Millionen Euro Ablöse könnte der wuchtige Stürmer die Borussen wohl verlassen. In Berlin wäre er der optimale Lasogga-Ersatz.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Handbremse vergessen 
Eigentlich wollte er nur das wegrollende Auto stoppen

Doch dann macht er einen fatalen Fehler und es kommt noch dicker. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal