Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Becherwurf auf Schiri - Angeklagter wird freigesprochen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Becherwurf auf Schiri - Angeklagter wird freigesprochen

25.06.2014, 11:32 Uhr | dpa

Becherwurf auf Schiri - Angeklagter wird freigesprochen. 2011 wurde die Bundesliga-Partie zwischen dem FC St.

2011 wurde die Bundesliga-Partie zwischen dem FC St. Pauli und Schalke 04 wegen eines Becherwurfs abgebrochen. Foto: Marcus Brandt. (Quelle: dpa)

Hamburg (dpa) - Mit einem Freispruch für den Angeklagten ist die zweite Auflage des sogenannten Becherwerferprozesses am 25. Juni in Hamburg ausgegangen.

Der in erster Instanz wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Geldstrafe auf Bewährung verurteilte 46-Jährige wurde vom Landgericht aus Mangel an Beweisen freigesprochen. Laut Anklage hatte er im Heimspiel des FC St. Pauli gegen Schalke 04 am 1. April 2011 einen Bierbecher Richtung Linienrichter geworfen und damit eine Verletzung des 36-Jährigen billigend in Kauf genommen. Der FC St. Pauli, am Ende jener Spielzeit aus der Bundesliga abgestiegen, musste das erste Zweitliga-Spiel der neuen Saison in Lübeck austragen. Dies führte zu hohen Verlusten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: LG Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!
bei MADELEINE.
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017