Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Protectionist gewinnt Lucky-Speed-Hansa-Preis

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Pferdesport  

Protectionist gewinnt Lucky-Speed-Hansa-Preis

29.06.2014, 18:03 Uhr | dpa

Hamburg (dpa) - Der vier Jahre alte Galopperhengst Protectionist hat am Auftakt-Renntag der Derby-Woche in Hamburg den Lucky-Speed-Hansa-Preis gewonnen.

Vorjahres-Derbysieger Lucky Speed wurde in dem mit 70 000 Euro dotierten Rennen, für das er Namensgeber war, nur Vierter. Singing sorgte als Zweiter für einen Doppelsieg von Trainer Andreas Wöhler (Gütersloh). Rang drei ging an Sirius, der im Feld der zehn Teilnehmer als einziger Dreijähriger angetreten war.

Protectionist ritt unter Jockey Eduardo Pedroza zu einem ungefährdeten Sieg. Es war der dritte Erfolg beim siebten Start. Der Hengst aus dem Besitz von Christoph Bergler aus Köln gewann den Hansa-Preis an dem Ort, an dem er vor einem Jahr als einer der Favoriten das Deutsche Derby verpasst hatte. Beim Abschlusstraining waren Rehe in die Trainingsbahn geraten, Protectionist war gestürzt und hatte sich einen Griffelbeinbruch zugezogen.

"Das war wie ein Puzzle, die Verletzung war sehr kompliziert. Man muss den Hut vor dem Pferd ziehen, dass es wieder so gut zurückgekommen ist. Das ist ein sehr hartes Pferd, ein toller Hengst", sagte Wöhler nach dem Rennen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Harte Schale, kalter Kern: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017